Telekom Sozialtarif

Der Sozialtarif wird von der T-Com nur auf Antrag gew√§hrt und ist eine freiwillige Ma√ünahme des Unternehmens. Das Formular kann angefordert oder direkt in einer T-Com Niederlassung abgeholt werden und ist mit den erforderlichen Nachweisen wieder zur√ľckzusenden.

Voraussetzungen

Um den Sozialtarif der T-Com zu erhalten, muss man entweder einen Nachweis √ľber die GEZ-Befreiung vorweisen oder Bezieher von Ausbildungsf√∂rderung (BAf√∂G) oder Arbeitslosengeld II (Hartz IV) sein. Bei Studenten sind meist die beide Voraussetzungen GEZ-Befreiung sowie BAf√∂G gegeben.

Unabhängig von GEZ-Befreiung oder sozialen Leistungen haben auch Personen mit einem Behinderungsgrad von mindestens 90 Prozent Anrecht auf den Sozialtarif. Hierzu zählen die blinden, gehörlosen und sprachbehinderte Menschen.

H√∂he der Verg√ľnstigung

Die Verg√ľnstigung der T-Com betr√§gt bei dem im ersten Absatz genannten Personenkreis 6,94 Euro netto. Im zweiten Absatz genannte Personen k√∂nnen eine Verg√ľnstigung von 8,72 Euro netto erhalten.

Diese Verg√ľnstigung bezieht sich immer auf einen Abrechnungszeitraum (Rechnungszeitraum) und wird nicht teilweise gew√§hrt oder auf andere Zeitr√§ume √ľbertragen. Zudem wird der Sozialtarif nur an Privatpersonen mit eigenem T-Com Anschluss gew√§hrt, die den o.g. Voraussetzungen entsprechen.

Bescheinigungen an die zuständige T-Com Niederlassung

Seit dem 01.04.2005 wird die Bescheinigung √ľber die GEZ-Befreiung nicht mehr von den Sozial√§mtern sondern direkt von der Geb√ľhreneinzugszentrale ausgestellt.

Bei Studenten gilt: Als Nachweis √ľber den Bezug von Ausbildungsf√∂rderung reicht der BAf√∂G Bescheid aus.

Bei Hartz IV Empfängern: Bei Bezug von Arbeitslosengeld II muss der Bewilligungsbescheid vorgelegt werden.

Bei behinderten Antragstellern: F√ľr den Nachweis einer Behinderung muss eine Kopie des Behindertenausweises mitgeschickt werden.

VGW 157
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,83 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...