Wohnungsmarkt

Hartz IV deckt Wohnkosten nicht - Mieten zu teuer!

Hartz IV Wohnkosten: Mieten stark angestiegen

Die aktuelle Wohnungsmarktlage in Deutschland hat für Hartz IV Empfänger und andere Hilfebedürftige –  und selbst für die Jobcenter – verheerende Folgen: In den vergangen sechs Jahren erhöhten sich die laufenden anerkannten Wohnkosten (ohne Betriebs- und Heizkosten) um 25 %! Dies geht aus der Antwort des Bundessozialministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die dem RND vorliegt.

Hartz IV Wohnkosten: Mieten stark angestiegen

Studie beweist: Wohngeld & Co. scheitern kläglich!

30 Prozent des Nettoeinkommens gelten mit Blick auf Miete und Nebenkosten als Schwellenwert, damit ausreichend Geld für alle anderen Lebensbereiche bleibt. 8,6 Millionen Bundesbürger geben  jedoch deutlich mehr aus, um ein Dach über dem Kopf zu haben. Das soll durch das Wohngeld, den sozialen Wohnungsbau und die Mietpreisbremse eigentlich verhindert werden. Eine Studie beweist nun: Die wohnungspolitischen Instrumente bringen den Betroffenen nur herzlich wenig.

Studie beweist: Wohngeld & Co. scheitern kläglich!