HartzIV.org >

Widersprüche

Hartz IV: Jobcenter machen immer noch zu viele Fehler

Angesichts von 5,6 Millionen Hartz IV Bescheiden in Nordrhein-Westfalen stellen 136.211 Widersprüche und 22.114 Klagen eine eher geringe Einspruchsquote dar. Allerdings hat fast jeder dritte Betroffene Erfolg mit seinem Widerspruch bzw. seiner Klage. Das ist dann doch zu viel, finden die Jobcenter. Sie wollen jetzt mit Schulungen dafür sorgen, dass die Mitarbeiter weniger Fehler machen.Hartz IV: Jobcenter machen immer noch zu viele Fehler

Viele Hartz IV Widersprüche und Klagen erfolgreich!

Die Bundesagentur für Arbeit hat jüngst die Zahlen zu den Widerspruchs- und Klageverfahren für Januar 2016 veröffentlicht. Aus diesen geht hervor, dass aktuell 186.953 Widersprüche und 194.819 Klagen gegen Hartz IV Bescheide eingereicht wurden. Die Erfolgsaussichten für betroffene Leistungsempfänger sind dabei gar nicht mal so schlecht, zu ihrem Recht zu kommen.Viele Hartz IV Widersprüche und Klagen erfolgreich!

44 Prozent der Hartz IV Klagen sind erfolgreich

Sich gegen Hartz IV Bescheide und Maßnahmen zu wehren, hat Erfolg. Fast jede zweite eingereichte Klage von Betroffenen ist den Zahlen der Bundesagentur für Arbeit für April 2013 erfolgreich, indem ihr ganz oder zumindest teilweise stattgegeben wird. Lediglich  1.162 von den abgegangenen 10.967 Klagen wurden abgewiesen, was einer Quote von knapp über neun Prozent entspricht. 44 Prozent der Klagen können Hartz IV Bezieher ganz oder teilweise mit Hilfe der Sozialgerichte zu ihren Gunsten verbuchen, in 45 Prozent aller Fälle einigte man sich außergerichtlich. Auch bei Widersprüchen ist eine Erfolgsquote von über 35 Prozent zu verzeichnen.44 Prozent der Hartz IV Klagen sind erfolgreich

Fast 400.000 Widersprüche und Klagen gegen Hartz IV Bescheide

Die Bundesagentur für Arbeit hat jüngst die Zahlen zu den Widerspruchs- und Klageverfahren für November 2012 veröffentlicht. Aus diesen geht hervor, dass aktuell 190.332 Widersprüche und 204.189 Klagen gegen Hartz IV Bescheide vorliegen. Dabei sind die Erfolgsaussichten für Hartz IV Bezieher, sich gegen Bescheide zu wehren, gar nicht so schlechtFast 400.000 Widersprüche und Klagen gegen Hartz IV Bescheide

Langzeitarbeitslose müssen geduldig sein

Angesichts der Wartezeiten von zwei und mehr Jahren müssen Langzeitarbeitslose in Berlin, abhängig vom Bezirk, schon sehr geduldig sein. Denn so lange dauert es, bis in der Bundeshauptstadt ein Widerspruch gegen den Hartz-IV-Bescheid bearbeitet wird. Das bekommt vor allem das Sozialgericht zu spüren. „Rechtswidrige Untätigkeit“ lautet hier die Einschätzung der Lage.Langzeitarbeitslose müssen geduldig sein