Teyssen

Kein Energiekosten Zuschuss für Hartz IV Bezieher

Wer Hartz IV bezieht, muss jeden Euro mindestens zweimal umdrehen. Die hohen Stromkosten der Vergangenheit sind aber nicht nur ein bloßes Ärgernis, sie werden zu einer bedrohlichen Belastung. So haben laut einem Bericht des Magazins „Report Mainz“ im Februar 2012 bereits 12.000 Familien ein Darlehen seitens der Jobcenter wegen hoher Stromkosten in Anspruch genommen. Zum Vergleich: Im Gesamtjahr 2007 lag deren Zahl bei 8.000.Kein Energiekosten Zuschuss für Hartz IV Bezieher

Paritätischer Wohlfahrtsverband warnt vor Stromnotfällen

Das Thema steigender Energiekosten ist in den letzten Wochen immer wieder in den Medien präsent gewesen. Dabei ging es vor allem um die Kosten für Benzin und Diesel, aber auch die Aufwendungen für Strom steigen stetig. Und der kürzlich vom OLG (Oberlandesgericht) Düsseldorf ergangene Beschluss zu den Durchleitungsgebühren für Strom und Gas dürfte die Daumenschrauben für manchen Verbraucher weiter anziehen. Ulrich Schneider vom Paritätischen Wohlfahrtsverband hat in einem Interview jetzt vor Stromnotfällen gewarnt, denn gerade in einkommensschwachen Haushalten setzt sich ein Teufelskreis in Gang.Paritätischer Wohlfahrtsverband warnt vor Stromnotfällen

E.ON-Chef fordert Strom-Zuschuss für einkommensschwache Bürger

Strom und Gas werden zunehmend teurer. Und schon in den nächsten Wochen wollen verschiedene Energieversorger wieder an der Preisschraube drehen. Damit warten gerade auf Haushalte mit niedrigen Einkommen oder Bezieher von Hartz IV Leistungen neue Belastungen. Medienberichten zufolge könnte es zu weiteren Problemen für die betroffenen Haushalte kommen, wenn sich die Gas- und Stromnetzbetreiber mit einer Klage vor dem OLG Düsseldorf wegen höherer Netzentgelte durchsetzen.E.ON-Chef fordert Strom-Zuschuss für einkommensschwache Bürger