HartzIV.org >

Statistik

Mann hinter Gittern

Trotz Urteil: Über 50.000 Hartz IV Sanktionen wegen Meldeversäumnissen

Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes im November vergangenen Jahres, zeigten sich viele Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik hoffnungsvoll, dass Sanktionen nun endgültig der Vergangenheit angehören könnten – Fehlanzeige. Laut den Zahlen der Bundesagentur für Arbeit nahm die menschenunwürdige Sanktionspraxis trotz Urteil munter weiter ihren Lauf. Trotz Urteil: Über 50.000 Hartz IV Sanktionen wegen Meldeversäumnissen

Trauriger älterer Mann

Abstellgleis: Ältere im Hartz IV Bezug sind bedeutungslos

Wenn eine Gruppe von Menschen auf dem Papier gar nicht existiert, wie kann die Politik dann Rücksicht auf die Bedürfnisse eben dieser Menschen nehmen? Wie sollen diese Menschen angemessen gefördert werden? Diese Fragen stellen sich angesichts der neuen Erkenntnisse, die eine Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linken zutage förderte.Abstellgleis: Ältere im Hartz IV Bezug sind bedeutungslos

Trauriger Mann

Erbarmungslos: Statistik beweist Härte von Hartz IV Sanktionen

Das Leben am Existenzminimum ist unerbittlich hart. Das wissen 4,1 Millionen Leistungsempfänger in Deutschland genau. Doch der Alltag von Hartz IV Empfängern kann durch Kürzungen des sowieso schon geringen Hartz IV Regelsatzes noch um ein Vielfaches erschwert werden. Eine Anfrage an den Bundestag bietet nun einen Einblick in die bittere Realität der Hartz IV Sanktionen.Erbarmungslos: Statistik beweist Härte von Hartz IV Sanktionen

Deprimierter Mann sitzt in Tunnel -Hartz IV Endstation

Endstation Hartz IV: Jeder Fünfte seit 10 Jahren im System gefangen

Deutschlandweit gibt es aktuell mehr als 5 Millionen Hartz IV Empfänger. Besonders erschreckend: Jeder fünfte Leistungsbezieher ist seit über 10 Jahren im Hartz IV System gefangen! Aber wieso haben Langzeitarbeitslose schlechtere Chancen auf einen Arbeitsplatz und warum landen viele vermittelte Betroffene nach kurzer Zeit wieder beim Jobcenter?Endstation Hartz IV: Jeder Fünfte seit 10 Jahren im System gefangen

Traurige Frau

Hartz IV: Bundesagentur für Arbeit beschönigt neue Sanktionsstatistik

Die Zahl der Sanktionen, die gegen Hartz IV Empfänger verhängt wurden, ist leicht rückläufig. 2018 waren es „nur“ 904.000 Strafen. Das entspricht einem Rückgang um 49.000 im Vergleich zum Vorjahr. Dafür ist weder eine gnädigere Gangart der Jobcenter-Mitarbeiter noch die aktuelle Hartz IV Debatte verantwortlich. Es gibt schlichtweg weniger Leistungsempfänger (4,14 Millionen; Vorjahr: 4,36 Millionen).Hartz IV: Bundesagentur für Arbeit beschönigt neue Sanktionsstatistik

Mann im Gefängnis als Metapher für Hartz IV Sanktionen

Hartz IV Sanktionen werden kleingerechnet

In der Debatte um die Hartz-IV-Sanktionen wird immer wieder eine Zahl genannt: drei Prozent. So gering sei der Anteil derer, die mit Strafen belegt werden. Sagt die Bundesagentur für Arbeit (BA). Dass es sich dabei lediglich um eine Stichtags-Quote handelt und über das Jahr betrachtet fast neun Prozent aller Hartz-IV-Empfänger mit Sanktionen leben müssen, hat jetzt die Partei „Die Linke“ berechnet.

Hartz IV Sanktionen werden kleingerechnet

BA trickst fast ein Viertel der Arbeitslosen aus der Statistik!

2,681 Millionen Menschen waren nach den offiziellen Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg im Dezember 2015 arbeitslos. Trotz der milden Temperaturen waren dies 82.000 Erwerbslose mehr als die offiziellen Angaben für den Vorjahreszeitraum. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen sei die Arbeitslosigkeit jedoch um 14.000 Erwerbslose zurückgegangen, so BA-Chef Frank-Jürgen Weise.BA trickst fast ein Viertel der Arbeitslosen aus der Statistik!

Arbeitslosenzahlen: BA schummelt fast 800.000 aus offizieller der Statistik

Die von der Bundesagentur für Arbeit (BA) genannten Arbeitslosenzahlen für November 2015 sind vermeintlich ein Erfolg für die deutsche Wirtschaft und Beschäftigungswachstum. Möchte man den Zahlen der Nürnberger Behörde glauben, so wurde mit 2.633.157 Arbeitslosen ein Tiefststand erreicht, den wir in der Bundesrepublik das letzte Mal vor 24 Jahren hatten, nämlich 1991.Arbeitslosenzahlen: BA schummelt fast 800.000 aus offizieller der Statistik

Arbeitslosenquote – Tricks der Agentur für Arbeit mit der Statistik

Ende des vergangenen Monats verkündete die Bundesagentur für Arbeit sensationelle Zahlen, wonach die Zahl der Arbeitslosen im April 2015 auf 2,8 Millionen Menschen gesunken sei, womit die Arbeitslosenquote in Deutschland bei 6,5 Prozent liege. Diese Werte erreicht man jedoch nur mit einer Menge Phantasie und Tricks in der Statistik.Arbeitslosenquote – Tricks der Agentur für Arbeit mit der Statistik

Statistik: BA manipuliert knapp 840.000 Arbeitslose aus Statistik

AgenturfuerArbeit2.943.334 Arbeitslose im April 2014, so lautet die offizielle Zahl der der Bundesagentur für Arbeit (BA), die auch auf der Seite der BA unter “Der Arbeitsmarkt im April 2014” veröffentlicht wird. Durch Manipulationen und Verschiebungen in der Statistik bekommt der Leser jedoch einen falschen Eindruck, denn tatsächlich sind es 836.968 Arbeitslose mehr. Damit liegt der tatsächliche Wert im April bei 3.780.302 Arbeitslosen.Statistik: BA manipuliert knapp 840.000 Arbeitslose aus Statistik