HartzIV.org >

Sachsen

Tüten mit Lebensmittel

Undercover bei Tafel: Arbeitsagenturchef bekommt Denkzettel verpasst

Sachsens Arbeitsagentur Chef Klaus-Peter Hansen war kürzlich bei verschiedenen Beschäftigungsmaßnahmen undercover im Einsatz. Unter anderem half er bei der Tafel aus, um zu erfahren, an welcher Stelle Unterstützung benötigt wird. Im Interview mit der Leipziger Volkszeitung spricht er über seine Erfahrungen und über die Themen Hartz IV, Sanktionen und Langzeitarbeitslosigkeit. 

Undercover bei Tafel: Arbeitsagenturchef bekommt Denkzettel verpasst

Ämter ziehen bei Sanktionen und Sperrzeiten Daumenschrauben an

Wer in Deutschland Sozialleistungen bezieht, wird mit einem ganzen Katalog an Pflichten konfrontiert. Eine Tatsache, die manch einer der Betroffenen im ersten Moment vielleicht geneigt ist, auf die leichte Schulter zu nehmen. Allerdings greifen Ämter dann schnell zu Sanktionen. Eine Tatsache, die immer häufiger der Fall zu sein scheint – zumindest in Sachsen. Hier ist nicht nur die Zahl der Sanktionen, die gegenüber Beziehern von Hartz IV verhängt werden, gestiegen. Auch ALG I Empfänger sehen sich damit konfrontiert. Seitens der Partei Die Linke, auf deren Anfrage aktuelle Zahlen zurückgehen, ziehen die Behörden die sozialen Daumenschrauben zunehmend an.Ämter ziehen bei Sanktionen und Sperrzeiten Daumenschrauben an