HartzIV.org >

Rückerstattung

Geldscheine

Jobcenter fordern 2,6 Milliarden Euro von Hartz IV Empfängern zurück

Es kann vorkommen, dass Hartz IV Empfänger Leistungen oder Teilleistungen zu Unrecht erhalten. Zu viel gezahlte Beträge werden vom Jobcenter zurückgefordert. Im letzten Jahr belief sich die Höhe an Rückforderungen auf stolze 2,6 Milliarden Euro. Bezieher von Arbeitslosengeld I wurden aufgefordert 458 Millionen Euro zurück zu zahlen. Jobcenter fordern 2,6 Milliarden Euro von Hartz IV Empfängern zurück

Eine Anrechnung des Zubrotes beim ALG II ist nur mit Zustimmung des Leistungsempfängers erlaubt

Das Zubrot aus einer geringfügigen Beschäftigung nachträglich auf das Arbeitslosengeld II anzurechnen, ist nur mit Einwilligung des Betroffenen möglich. Das geht aus einem Urteil des Sozialgerichtes Koblenz hervor (AZ S 11 AS 635/06). Ausnahme: Gegenüber der Arge oder Arbeitsagentur werden vorsätzlich falsche Angaben gemacht.Eine Anrechnung des Zubrotes beim ALG II ist nur mit Zustimmung des Leistungsempfängers erlaubt