HartzIV.org >

Rückmeldung

Streit um Meldeversäumnis: Hartz IV Leistungskürzung ist unzulässig

Nur weil sich in den Unterlagen des Jobcenters kein entsprechender Aktenvermerk über die mündliche Rückmeldung einer Ortsabwesenheit befindet, dürfen die Bezüge des Leistungsempfängers nicht gekürzt werden. SG Heilbronn glaubt der Zeugenaussage eines Bekannten des Hartz IV Beziehers; dieser hatte die fristgerechte Rückmeldung bestätigt.Streit um Meldeversäumnis: Hartz IV Leistungskürzung ist unzulässig