HartzIV.org >

Psychologe

Suizid Arbeitslosigjkeit Alkohol

Selbstmord: Jeder 5. Suizid bedingt durch Arbeitslosigkeit

Dass Arbeitslosigkeit schwere psychische Krankheiten und Depressionen verursachen kann, wurde bereits mehrfach untersucht. Eine Untersuchung darüber, ob diese psychischen Störungen, bedingt unter Anderem durch Existenzängste, die aus der Arbeitslosigkeit und dem Hartz IV Bezug resultieren, gibt es nicht. Im Februar dieses Jahres hat die Abteilung für Psychatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der Universität Zürich – unter der Leitung von PD Dr. med. Wolfram Kawohl – eine Studie veröffentlicht, die einen statistischen Zusammenhang zwischen der Arbeitslosigkeit und Suizid herstellt.Selbstmord: Jeder 5. Suizid bedingt durch Arbeitslosigkeit

Arbeitsagentur: jährlich müssen fast 100.000 Arbeitslose zu Psycho-Test

psychologische untersuchung

Zahl der Arbeitslosen und Hartz IV Empfänger mit Teilnahme an Psycho-Tests der Arbeitsgentur steigend Bild: Phase4Photography – Fotolia.com

Immer mehr Arbeitslose und Hartz IV Empfänger werden von den Arbeitsagenturen und Jobcentern zum psychologischen Dienst der Bundesagentur für Arbeit (BA) geschickt. jährlich sind es fast 100.000.Arbeitsagentur: jährlich müssen fast 100.000 Arbeitslose zu Psycho-Test

Zwangspsychiatrisierung von Hartz IV Beziehern?

Fördern und fordern stehen im Zentrum der Hartz IV Reformen aus dem Jahr 2005. Ein Bericht der Zeitung „Freie Presse“ wirft allerdings auf dieses Konzept ein anderes Licht. Dabei geht es um die teilweise intransparente Beurteilung von Hartz IV Beziehern durch den Psychologischen Dienst der Arbeitsagentur. Besonders makaber: Der im Bericht vorgestellte 32-Jährige Hartz IV Bezieher zeigte sich nicht nur gewillt, eine Qualifizierung anzutreten, sondern wurde zumindest von Bildungsträgern als ausgezeichnet geeignet befunden.Zwangspsychiatrisierung von Hartz IV Beziehern?