Ostdeutschland

Sachsen-Anhalt Spitzenreiter bei den Lanhzeitarbeitslosen

Sachsen-Anhalt ist Spitzenreiter, wenn es um den Anteil derer geht, die auf Leistungen der Grundsicherung (Langzeitarbeitslose) angewiesen sind. Laut einer aktuellen Statistik der Bundesagentur für Arbeit wird deren Zahl auf 71.000 Personen beider Geschlechter beziffert. So hoch ist zumindest die Zahl jener Betroffenen, die dauerhaft seit 2005 auf Leistungen angewiesen sind. Im Verhältnis zur Gesamtzahl der Leistungsberechtigten, die erwerbsfähig sind, ergibt sich eine Quote von 31,8 Prozent.Sachsen-Anhalt Spitzenreiter bei den Lanhzeitarbeitslosen

Für immer mehr Deutsche wird Hartz IV zur Endstation

Das soziale Netz ist eigentlich dazu gedacht, um Bürger in Notsituationen aufzufangen. Allerdings scheint für einen zunehmenden Teil der Bevölkerung diese Situation von Dauer zu sein. Medienberichten zufolge ist in den letzten Jahren nicht nur die Zahl derer gestiegen, die Hartz IV Leistungen über mehr als zwei Jahre beziehen, sondern auch die Gruppe angewachsen, welche von ihrer Arbeit nicht mehr den Alltag bestreiten kann. Dabei stützen sich die Berichte auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.Für immer mehr Deutsche wird Hartz IV zur Endstation