Nichtraucher

Trotz rechtswidrigen Drogentests keine Entschädigung für Hartz IV Empfängerin

Drogentest - Urintest - Blutentnahme

Trotz Verstoß gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht nach Art. 1 GG aufgrund eines rechtswidrig durch das Jobcenter angeordneten Drogentests kein Anspruch auf Entschädigung Bild: Andrea Damm/ pixelio.de

Trotz eines rechtswidrig durch das Jobcenter angeordneten Drogentests (Drogenscreening einer Urinprobe und Blutuntersuchung auf Alkohol) gesteht das Landgericht Heidelberg (LG) einer Hartz IV Bezieherin keine Geldentschädigung ein, so die Entscheidung unter Az. 3 O 403/11 vom 22.08.2013.Trotz rechtswidrigen Drogentests keine Entschädigung für Hartz IV Empfängerin

Hartz IV Empfänger bekommen Schrittzähler

Zugegeben – in einigen Jobcentern scheint es an Kreativität nicht zu fehlen. Das Jobcenter Brandenburg an der Havel ist jetzt auf eine besondere Idee gekommen. Man hat an 18 Hartz IV Bezieher Schrittzähler verteilt. Und erklärt sie zu Gipfelstürmern. Das Ziel: Die Langzeitarbeitslosen sollen in den kommenden 40 Tagen 8.848 Meter zurücklegen – einmal die Höhe des Mount Everest.Hartz IV Empfänger bekommen Schrittzähler

Jobcenter zwingt mit Sanktionen zu Nichtraucherkursen

Zigarette in Aschenbecher

Jobcenter wollen Hartz IV Bezieher per Zwang und Sanktionen zu Nichtraucherkursen zwingen

Fordern und fördern – der Grundsatz hinter Hartz IV zielt eigentlich darauf ab, Erwerbslose wieder in Beschäftigungen zu bringen. Im Jobcenter Nienburg scheint man den Anspruch allerdings auf alle Lebensbereiche und vor allem die Gesundheit der Leistungsbezieher auszudehnen. Berichten zufolge forderte das Jobcenter im September dieses Jahres schriftlich dazu auf, an einer Veranstaltung zum Thema Raucherentwöhnung teilzunehmen.Jobcenter zwingt mit Sanktionen zu Nichtraucherkursen