HartzIV.org >

Minijob

Mann säubert Straße

Hartz IV: Ein-Euro-Jobs sind out

Der Ein-Euro-Job als Brücke in den regulären Arbeitsmarkt hat offenbar ausgedient. Die Zahl der langzeitarbeitslosen Hartz IV Empfänger, die in entsprechenden Maßnahmen aktiv sind, ist seit 2006 spürbar zurückgegangen: von 836.333 auf 183.703 im vergangenen Jahr. Diese Zahlen nennt RP-online und bezieht sich dabei auf Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA).Hartz IV: Ein-Euro-Jobs sind out

Traurige alte Dame

Altersarmut: Jede zweite Rente geringer als Hartz IV

Altersarmut. Die Leistungen der gesetzlichen Rentenkassen reichen nicht mehr aus. Wie die Bild-Zeitung unter Berufung auf eine Statistik der Rentenversicherung bereichtet, liegt jede zweite Rente unter 700 Euro. Damit erhielten im vergangenen Jahr fast die Hälfte der Ruheständler weniger Leistungen als die Sozialleistung für Senioren “ Grundsicherung im Alter“ inklusive Wohnkosten, die sich an den Hartz IV Sätzen orientiert.Altersarmut: Jede zweite Rente geringer als Hartz IV

Grüne wollen Minijob von 450 Euro auf 100 Euro reduzieren

Um dem Arbeitsmarkt wieder neues Leben einzuhauchen, haben die Grünen den Vorschlag gebracht, die Minijob-Grenze von 450 Euro auf 100 Euro zu reduzieren. Dies hätte zur Folge, dass Einkommen über 100 Euro abgabenpflichtig wären – bei reduzierten Beiträgen für geringere Einkommen, wie die Grünen-Spitze Katrin Göring-Eckardt in der heutigen Ausgabe der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ berichtet, auf den sich der „Stern“ beruft.. Diese Reduzierung soll sich aber nur auf gewerbliche Arbeitnehmer beschränken, haushaltsnahe Tätigkeiten im Privatbereich (z.B. Haushaltshilfen etc.) sollen unberührt bleiben.Grüne wollen Minijob von 450 Euro auf 100 Euro reduzieren

Minijob – Sackgasse statt Brücke zur Festanstellung

450 Euro JobWer denkt, dass er mit einem Minijob den Sprung in die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung schafft, wird meist bitter enttäuscht. Eine Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hat ergeben, dass gerade mal 14 Prozent der Frauen, die früher hauptbeschäftigt einen Minijob ausübten, heute eine Vollzeitstelle besetzen. 26 Prozent üben eine Teilzeitbeschäftigung mit mindestens 20 Stunden aus und über die Hälfte der ehemaligen Minijobber seien arbeitslos. Derzeit sind in Deutschland gut fünf Millionen Menschen in einer geringfügigen Beschäftigung, der Großteil sind Frauen.Minijob – Sackgasse statt Brücke zur Festanstellung