Lebensmittel

Behördenwilllkür: Tafel-Lebensmittel als Einkommen angerechnet

Die Tafel unterstützt bedürftige Menschen mit Lebensmittelspenden, um monatlich über die Runden zu kommen. Ein Mann aus Berlin bezog wie viele Bedürftige in der Hauptstadt regelmäßig Lebensmittel von der Tafel, was er bei der Beantragung von Wohngeld auch offenlegte. Das Lichtenberger Bezirksamt rechnete ihm daraufhin 3.000 Euro als jährliches Einkommen an.Behördenwilllkür: Tafel-Lebensmittel als Einkommen angerechnet

Kühlschrank leer Lebenshaltungskosten Hartz 4

Hartz IV Kritik: Regelsätze reichen nicht für Lebenshaltungskosten

Jetzt liegen sie also auf dem Tisch: Die Vorschläge der SPD zur Reform von Hartz IV. Letztlich füllt man alten Wein in neue Schläuche, entzieht ihm einige Repressalien und nennt die neue Mischung Bürgergeld. Einige der bestehenden Probleme werden dadurch nicht gelöst. Denn die Regelsätze, die beibehalten werden sollen, reichen in vielen Städten nicht aus, um die Lebenshaltungskosten zu decken.Hartz IV Kritik: Regelsätze reichen nicht für Lebenshaltungskosten