HartzIV.org >

Jugendarbeitslosigkeit

BA: Hartz IV Empfänger wieder auf die Schulbank

Hartz IV Empfänger ErstausbildungIn den kommenden vier Jahren will die Bundesagentur für Arbeit bis zu 100.000 Hartz IV Empfänger zwischen 25 und 34 in die Lehre schicken, damit diese noch einen Berufsabschluss erwerben und bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Jährlich sollen nach Angaben der BA gut 25.000 Leistungsempfänger eine Berufsausbildung beginnen. Dies geht aus einem Brief des Vorstands, Heinrich Alt, an die Jobcenter hervor, der bereits letzte Woche verschickt wurde.BA: Hartz IV Empfänger wieder auf die Schulbank

Arbeitsmarkt 2011: Zahl der Hartz 4 Bezieher rückläufig

Seit seiner Einführung ist Hartz 4 immer wieder heftiger Kritik ausgesetzt. Für das vergangene Jahr kann die Bundesagentur allerdings Erfolge vermelden. Wie aus Medienberichten hervorgeht, ist nicht nur die Zahl der auf Grundsicherung angewiesenen Jugendlichen rückläufig, im letzten Jahr hat sich auch die Zahl der erwerbslosen Bezieher von Hartz 4 reduziert.Arbeitsmarkt 2011: Zahl der Hartz 4 Bezieher rückläufig

Massiver Widerstand gegen die Hartz IV Chipkarte

Ursula von der Leyen möchte in Zukunft Bildungsangebote für Kinder aus Hartz-IV-Familien über eine Chipkarte verteilen. Bei den Wohlfahrtsverbänden stößt die Ministerin damit aber auf heftigen Widerstand. So übt der Paritätische Wohlfahrtsverband heftige Kritik an der Bildungschipkarte. In den Augen des Verbandes macht es wenig Sinn, eine Chipkarte zu verteilen, „die vor Ort nirgendwo eingelöst werden können“. Beschränkt sich deren Nutzbarkeit auf wenige Angebote, ist die Einführung unsinnig und treibt die Kosten nach oben. Massiver Widerstand gegen die Hartz IV Chipkarte

Voller Hartz-IV-Satz für Jugendliche mit eigener Wohnung

Jugendliche sind von den strengeren Regeln, die für Hartz-IV-Empfänger seit Anfang des Jahres gelten, besonders betroffen. Allerdings haben sie auch Rechte und müssen nicht jede Entscheidung stillschweigend hinnehmen. Eine 21jährige, die nur einen Teil des Regelsatzes erhielt, bekam jetzt von einem Berlin Verwaltungsgericht bestätigt, dass sie Anspruch auf die volle Summe hat.Voller Hartz-IV-Satz für Jugendliche mit eigener Wohnung