Gutscheine

Hartz IV Sanktion weil Gehbehinderter keine Treppe mehr steigen konnte

Hartz-IV-SchikaneWie absurd Jobcenter mit ihren Kunden umgehen, zeigt ein Fall des Amtes Berlin-Köpenick aus November des vergangenen Jahres, über den die “Berliner Zeitung (BZ)” berichtet. Das Jobcenter schickte einen 59-Jährigen, gehbehinderten Mann los, um in einem 18-stöckigen Haus für den “Kulturring  in Berlin e.V.” Kunst im Treppenhaus abzufotografieren.Hartz IV Sanktion weil Gehbehinderter keine Treppe mehr steigen konnte

Hartz-IV für Kinder – „coole Karte“ statt mehr Geld

Sachleistungen statt Geld lautet die einfache Formel, mit der die Regierung das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zu den Hartz-IV-Sätzen für Kinder umsetzen möchte. Sie orientiert sich dabei an der Forderung der Richter, mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu bieten und die Ausgaben für Sport und Bildung zu berücksichtigen. 480 Millionen Euro stehen dazu im Bundeshaushalt bereit – viel zu wenig sagen die Wohlfahrtsverbände.Hartz-IV für Kinder – „coole Karte“ statt mehr Geld

Von der Leyen: Sachleistungen für Kinder von Hartz-IV-Empfängern

Die Aussage von Bundessozialministerin Ursula von der Leyen, „sie sei gerne verurteilt worden“, passte zum Rahmen, dem Festakt zur Eröffnung des Bundessozialgerichtes in Kassel. Die Christdemokratin bezog sich damit auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zu den Hartz-IV-Regelsätzen und insbesondere den Leistungen für Kinder.Von der Leyen: Sachleistungen für Kinder von Hartz-IV-Empfängern

Ursula von der Leyen zum Stand der Hartz-IV-Reform

In einem Interview mit der „Hessischen Allgemeinen“ hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) Auskunft zum Stand der vom Bundesverfassungsgericht geforderten Neuberechnung der Regelsätze für Kinder gegeben. Sie spricht von einer „Riesenaufgabe“. Umgesetzt werden könne sie allerdings erst, wenn im Herbst die nötigen Daten vorliegen.Ursula von der Leyen zum Stand der Hartz-IV-Reform

Hartz IV Erhöhung? Gutscheine oder Bares?

Die Debatte der schwarz-gelben Koalition um Hartz IV, und um die Frage, ob die Hartz IV Empfänger mehr Geld oder Gutscheine bekommen sollen, will nicht abklingen und wird stattdessen immer heftiger. Nun hat sich auch wieder der FDP-Vorsitzende und Außenminister, Guido Westerwelle, zum aktuellen Thema geäußert und fordert Bildungsgutscheine und Ganztagsschulangebote für Kinder von Empfängern der Sozialleistung.Hartz IV Erhöhung? Gutscheine oder Bares?