HartzIV.org >

Grüne

Mann spricht sich gegen etwas aus

“Verachtung” für Hartz IV Empfänger: Grüne attackiert Arbeitsminister

Nach der Äußerung des nordrhein-westfälischen Arbeitsministers Karl-Josef Laumann, Hartz IV Sanktionen müssten dem Staat auch in Zukunft als Maßnahme der Abstrafung zur Verfügung stehen, hagelt es viel Kritik für den CDU-Politiker. Besonders der Vorsitzende der Grünen in Nordrhein-Westfalen, Felix Banaszak, bietet Laumann Paroli.“Verachtung” für Hartz IV Empfänger: Grüne attackiert Arbeitsminister

Arbeitsministerin lehnt Hartz IV Erhöhung ab

Am 22. September 2013 ist Bundestagswahl und die Parteien voll im Wahlkampf. Kein Wunder, dass sich die Gemüter erhitzen und Wahlversprechen überschlagen und die Parteien um jede Stimme kämpfen. Den Vorschlag der Grünen, den Hartz IV Regelsatz auf 420 Euro zu erhöhen, lehnte die Bundesarbeitsministerin und CDU-Vize, Ursula von der Leyen, ab. Eine Koalition aus Union und Grünen scheint ohnehin ausgeschlossen zu sein. Die Pläne gehen zu weit auseinander. “Die Grünen haben mit ihren überzogenen Beschlüssen die Tür für Schwarz-Grün knallhart zugemacht”, so von der Leyen in der “BamS”.Arbeitsministerin lehnt Hartz IV Erhöhung ab

500 Euro Regelsatz

Linke fordern 500 Euro Hartz IV Satz

500 Euro RegelsatzIn der Politik geht es heiß her und auch die Linke will vor der Bundestagswahl noch einmal ordentlich auf Stimmenfang gehen. Wie erwarten, sieht das Wahlprogramm vor, dass Reiche belastet und Arme entlastet werden. In Punkto Hartz IV wollen die Linken weg von 382 Euro Regelsatz und fordern stattdessen 500 Euro monatlich Eck-Regelsatz.Linke fordern 500 Euro Hartz IV Satz