HartzIV.org >

Girokonto

Poststreik bringt Hartz IV Empfänger in finanzielle Bedrängnis

Längst ist der Poststreik seit Wochen in der Bundesrepublik spürbar, da Post und Pakete – wenn überhaupt – nur verzögert ankommen. Richtig schlimm wird es, wenn die Grundsicherung davon abhängt. Wie der “NDR” berichtet, könnten durch den Poststreik mehrere hundert Hartz IV Empfänger aus Mecklenburg-Vorpommern in Geldnot geraten, die kein Girokonto haben.Poststreik bringt Hartz IV Empfänger in finanzielle Bedrängnis

Girokonto für Hartz IV Empfänger soll erleichtert werden

Der Zugang zu einem Girokonto soll Hartz IV Empfängern erleichtert werden, zumindest wenn man den Berichten um die Bundesratsinitiative der rot-grünen Landesregierung in NRW Glauben schenken kann. Wie die “WZ” gerichtet, will sich die nordrhein-westfälische Landesregierung für mehr Rechte von armen und jungen Bankkunden einsetzen. So sollen zukünftig keine Hartz IV Empfänger bei einer Kontoeröffnung von der Bank abgewiesen werden können. Im Vordergrund der Initiative stehen die Privatbanken, die bei finanziell schwächeren Kunden stärker in die Pflicht genommen werden sollen, um eine Kontoeröffnung zu ermöglichen.Girokonto für Hartz IV Empfänger soll erleichtert werden

BSG: Darlehen der Eltern nicht immer Hartz IV Einkommen

In der gestrigen Verhandlung vor dem obersten deutschen Sozialgericht ging es um die Anrechnung eines regelmäßig ausgezahlten Darlehens der Eltern an ihren über 25-jährigen Sohn. Dabei entschied das Bundessozialgericht in Kassel, dass solche Zahlungen nicht immer als Einkommen beim Hartz IV Empfänger angerechnet werden (B 4 AS 46/44 R).BSG: Darlehen der Eltern nicht immer Hartz IV Einkommen