HartzIV.org >

Erwerbsfähigkeit

App sammelt Daten von Hartz IV Empfaenger

Hartz IV Überwachung? App erfasst Daten von Langzeitarbeitslosen

Um einen Antrag auf Hartz IV zu stellen, müssen Betroffene viele persönliche Daten preisgeben. In der Zeit des Leistungsbezugs ist jeder Hartz IV Empfänger ein offenes Buch für die Behörden. Als würden die permanenten Kontrollen nicht schon weit genug gehen, blüht einigen Hartz IV Empfängern im Kreis Offenbach ab nächstem Jahr eine ganz neue Form der Datenerhebung. Hartz IV Überwachung? App erfasst Daten von Langzeitarbeitslosen

Hartz IV auch bei angezweifelter Erwerbsfähigkeit

Ämter verschanzen sich gerne mal hinter (Nicht-)Zuständigkeiten, was für viele Betroffene oft an die finanzielle Existenzgrenze mit all ihren Folgen geht. So auch in diesem Fall, bei dem das Jobcenter die Erwerbsfähigkeit eines Hilfebedürftigen anzweifelt. Dennoch wurde das Amt in einem Eilverfahren vom Gericht dazu verdonnert, zumindest vorläufig Hartz IV Leistungen zu zahlen, so die Entscheidung des LSG Nordrhein-Westfalen.Hartz IV auch bei angezweifelter Erwerbsfähigkeit

Hartz IV: Bei Zweifel an Erwerbsfähigkeit keine Eingliederungsvereinbarung

Nicht selten werden Erwerbslose bei Zweifeln an deren Erwerbsfähigkeit vom Jobcenter aufgefordert, eine Eingliederungvereinbarug zu unterschreiben, mit der sie sich dann verpflichten, sich einer amtsärtztlichen Untersuchung zu unterziehen. Bei Ablehnung durch den Leistungsbezieher wird dann häufig die Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt erlassen.Hartz IV: Bei Zweifel an Erwerbsfähigkeit keine Eingliederungsvereinbarung