Depressionen

Suizid Arbeitslosigjkeit Alkohol

Selbstmord: Jeder 5. Suizid bedingt durch Arbeitslosigkeit

Dass Arbeitslosigkeit schwere psychische Krankheiten und Depressionen verursachen kann, wurde bereits mehrfach untersucht. Eine Untersuchung darüber, ob diese psychischen Störungen, bedingt unter Anderem durch Existenzängste, die aus der Arbeitslosigkeit und dem Hartz IV Bezug resultieren, gibt es nicht. Im Februar dieses Jahres hat die Abteilung für Psychatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der Universität Zürich – unter der Leitung von PD Dr. med. Wolfram Kawohl – eine Studie veröffentlicht, die einen statistischen Zusammenhang zwischen der Arbeitslosigkeit und Suizid herstellt.Selbstmord: Jeder 5. Suizid bedingt durch Arbeitslosigkeit

Studie: Viele Hartz IV Empfänger psychisch erkrankt

Mann mit Depressionen

Immer mehr Menschen in Hartz IV werden krank und die Jobcenter sind überfordert
Bild: © Oleg Golovnev/ bigstockphoto.de

Bei über einem Drittel der Hartz IV Empfänger wurden innerhalb eines Jahres psychische Erkrankungen festgestellt. Das ist das Ergebnis einer am Donnerstag vorgestellten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und der Universität Halle-Wittenberg.Studie: Viele Hartz IV Empfänger psychisch erkrankt

Depressionen: So krank machen Arbeitslosigkeit und Hartz IV

Frau mit Depressionen

Arbeitslosigkeit und Hartz IV erhöhen das Risiko von Depressionen
Bild: targovcom/ istockphoto.com

Das Robert Koch Institut (RKI) hat im Rahmen seiner Studie “Gesundheit in Deutschland aktuell (GEDA)” ermittelt, dass das Risiko einer Depression oder depressiven Verstimmung bei Arbeitslosen wesentlich höher ist als bei Erwerbstätigen. Im Vergleich zu den Frauen sind lt. der Studie Männer eher davon betroffen, eine psychische Erkrankung zu erleiden. Das Risiko einer Depression oder einer depressiven Störung ist bei arbeitslosen Männern dreimal höher als bei Erwerbstätigen. Depressionen: So krank machen Arbeitslosigkeit und Hartz IV

Mehr Arbeit für die Telefonseelsorge durch Hartz IV

Die Universität Leipzig hat vor einiger Zeit eine Studie veröffentlicht, in der nachgewiesen wurde, dass Arbeitslosengeld-II-Empfänger eher an Depressionen leiden und krank werden. Die Ergebnisse werden jetzt von der Ökumenischen Telefonseelsorge Augsburg bestätigt. Ihr Jahresbericht belegt, dass immer mehr Menschen aufgrund von Hartz IV Hilfe suchen.Mehr Arbeit für die Telefonseelsorge durch Hartz IV