Ausbildung

Ausbildungsplatz verloren: Jobcenter will Hartz IV Leistungen zurück

Wer die Hilfebedürftigkeit selbst herbeigeführt hat, erhält keine Hartz IV Leistungen, so urteilte das Bayerische Landessozialgericht noch im Jahr 2008. Nun steht ein Urteil des Bundessozialgerichts diesem jedoch gegenüber: Wer auf Grund des selbstverschuldeten Verlustes eines Ausbildungsplatzes in die Hilfebedürftigkeit rutscht, hat Anspruch auf Hartz IV. Ausbildungsplatz verloren: Jobcenter will Hartz IV Leistungen zurück

Mann fährt auf Fahrrad durch Regen

Bei Wind und Wetter: Hartz IV Empfänger zum Fahrradfahren verurteilt

Ein 28-jähriger Mann beantragte beim Jobcenter die Förderung eines Autos, um täglich zu seiner 35 Kilometer entfernten Ausbildungsstätte zu gelangen. Das Jobcenter lehnte jedoch ab und wurde im Eilverfahren durch das LSG Niedersachsen-Bremen bestätigt. Stattdessen soll der Mann den Weg per Rad und Zug zurücklegen. Bei Wind und Wetter: Hartz IV Empfänger zum Fahrradfahren verurteilt

Menschen bei Weiterbildung in Klassenzimmer

Studie: Staat vernachlässigt Weiterbildung von Hartz IV Empfängern

Von rund 26,9 Milliarden Euro, die jährlich für Weiterbildung investiert werden, stammen lediglich 6,3 Milliarden Euro aus öffentlicher Hand. Das ist zu wenig, bemängelt die Bertelsmann Stiftung. Die Universität Duisburg-Essen hat in ihrem Auftrag genauer hingeschaut und die Zahlen bis 2015 ausgewertet. Hartz IV Empfänger und Geringqualifizierte bleiben demnach weitgehend außen vor.

Studie: Staat vernachlässigt Weiterbildung von Hartz IV Empfängern

Hartz IV absurd: Jobcenter verlangt Abbruch der Berufsausbildung

Hartz 4 Anspruch Stempel auf Antrag

Absurd: Um Hartz IV Leistungen zu erhalten, soll eine junge Mutter Ihre Berufsausbildung abbrechen. Bild: Kurt F. Domnik / pixelio.de

Es klingt absurd, ist aber wahr. In einem Fall des Jobcenters Siegen-Wittgenstein (NRW) könnte man sich nach der Logik fragen. Wie die Kanzlei Nierenz & Bartz in ihrem Blog berichtet, fordert das Jobcenter ihre Auszubildende zur Rechtsanwaltsfachangestellten tatsächlich auf, die Berufsausbildung abzubrechen. Die 25jährige Mutter eines fünfjährigen Sohnes hatte aufstockende Hartz IV Leistungen beantragt, da die Ausbildungsvergütung für sie und ihren Sohn nicht ausreicht.Hartz IV absurd: Jobcenter verlangt Abbruch der Berufsausbildung

BA: Hartz IV Empfänger wieder auf die Schulbank

Hartz IV Empfänger ErstausbildungIn den kommenden vier Jahren will die Bundesagentur für Arbeit bis zu 100.000 Hartz IV Empfänger zwischen 25 und 34 in die Lehre schicken, damit diese noch einen Berufsabschluss erwerben und bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Jährlich sollen nach Angaben der BA gut 25.000 Leistungsempfänger eine Berufsausbildung beginnen. Dies geht aus einem Brief des Vorstands, Heinrich Alt, an die Jobcenter hervor, der bereits letzte Woche verschickt wurde.BA: Hartz IV Empfänger wieder auf die Schulbank

Sind die Hartz IV Sätze für Jugendliche zu hoch?

Hartz IV ist in den letzten Tagen wieder zu einem Brennpunkt in den Medien geworden. Hintergrund sind Zahlen zu den Sanktionen der Jobcenter im vergangenen Jahr, die einen neuen Höchststand erreicht haben. Nach Kritik an der Berichterstattung seitens des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes schaltet sich jetzt der Bundesverband mittelständische Wirtschaft in die Debatte ein.Sind die Hartz IV Sätze für Jugendliche zu hoch?