HartzIV.org >

Aufstocker

Trauriger junger Mann

Hartz IV Auswertung: Trotz Arbeit abhängig vom Jobcenter

Endlich raus aus Hartz IV: Vorbei sind die Geldsorgen, die Behördengänge und die Schikane durch das Jobcenter. Wer es aus dem ALG II Bezug heraus in ein Beschäftigungsverhältnis schafft, muss sich keine Sorgen mehr um die eigene Existenz machen – von wegen! Wie eine Auswertung der Bundesagentur für Arbeit nun belegt, entsprechen diese Annahmen nicht der Wahrheit.Hartz IV Auswertung: Trotz Arbeit abhängig vom Jobcenter

Traurige Frau

Hartz IV Aufstocker dank Lohndumping

Wenn der Lohn für geleistete Arbeit nicht einmal das Existenzminimum abdeckt, läuft etwas gewaltig falsch. Besonders häufig von diesem Dilemma betroffen sind Beschäftigte im Einzelhandel. Lohndumping treibt hier die Zahl der Hartz IV Aufstocker seit Jahren kontinuierlich in die Höhe. Zeit, etwas daran zu ändern, fordern die Linken mit Blick auf die aktuellen Tarifverhandlungen.Hartz IV Aufstocker dank Lohndumping

Angst mit Hartz IV Reformen

Null Ahnung von der Realität: der Hartz IV Ersatz

Statt Bürgernähe oder ein soziales Gewissen beweist die SPD mit ihren Vorschlägen zum Hartz-IV-Ersatz eher Unwissenheit. Die Ideen für das Bürgergeld gehen bisweilen so weit an der Realität vorbei oder ignorieren die eigentlichen Probleme, dass man sich fragt: Was soll das überhaupt? Bestes Beispiel: Das Versprechen, vorhandene Vermögen zwei Jahre lang unangetastet zu lassen. Davon hätten nach aktuellem Stand nicht einmal 0,001 Prozent aller Leistungsempfänger profitiert.Null Ahnung von der Realität: der Hartz IV Ersatz

Bronze-Figur-Justitia-Statue-der-Gerechtigkeit

Hartz IV überwinden: das DGB-Konzept für mehr Gerechtigkeit

In der Debatte um Hartz IV sind klare Aussagen zur Zukunft des Sozialsystems bislang noch Mangelware. Stattdessen werden einzelne Aspekte wie die Sanktionen oder das Schonvermögen herausgepickt. Einen weitaus umfassenderen Ausblick präsentierte jüngst der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB). Oberste Prämisse des Positionspapiers, das von „Zeit online“ publiziert wurde: Weniger Menschen sollen auf Hartz IV angewiesen sein.

Hartz IV überwinden: das DGB-Konzept für mehr Gerechtigkeit

Hartz IV trotz Arbeit – Trauriger Alltag in Deutschland

Wenn der Lohn und damit der eigenen Hände Arbeit nicht zum Leben reicht, ist das deprimierend und wirft ein äußerst schlechtes Licht auf Politik und Wirtschaft. Statt für faire Arbeitsbedingungen zu sorgen, zahlt der Staat lieber Milliarden Euro an Aufstocker bzw. sogenannte Hartz IV Bedarfsgemeinschaften mit mindestens einem abhängigen Erwerbstätigen. 2017 überstiegen die Leistungen für diese Familien erstmals wieder die Zehn-Milliarden-Euro-Grenze.Hartz IV trotz Arbeit – Trauriger Alltag in Deutschland

Traurig: Über eine Million Hartz IV Aufstocker

Arm trotz Arbeit. In Deutschland trifft das offiziell auf über eine Million Menschen zu. Inoffiziell liegt die Dunkelziffer bei weiteren zwei Millionen Arbeitnehmern, die Vollzeit malochen und Anspruch auf Hartz IV hätten, das Arbeitslosengeld II aber nicht in Anspruch nehmen. Der Grünen-Politiker Wolfgang Strengmann-Kuhn hat dafür nur ein Wort: „Es ist ein Armutszeugnis!“
Traurig: Über eine Million Hartz IV Aufstocker

Mindestlohn: Kaum Schutz vor Hartz IV Abhängigkeit

Der zum Jahresbeginn eingeführte Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde hat kaum Auswirkungen auf die Zahlen der Hartz IV Aufstocker. Wie die “Süddeutsche Zeitung” unter Berufung auf eine Antwort der Regierung auf eine Anfrage der Grünen berichtet, sei die Zahl von im Dezember 2014 1,268 Millionen Aufstocker nur um 45.000 auf 1,223 Millionen Aufstocker im Februar 2015 gesunken.Mindestlohn: Kaum Schutz vor Hartz IV Abhängigkeit

Jobcenter Wachleute häufig selbst auf Hartz IV angeweisen

Jobcenter Hartz IV Security Wachleute

Jobcenter lassen sich Wachpersonal über Hartz IV subventionieren

Am gestrigen Montag wurde eine Sendung des Enthüllungsjournalisten Günter Walraff ausgestrahlt, in der über die schlechte Bezahlung im Sicheheitsgewerbe hingewiesen wurde. In einem Teil des Beitrags wurde auch über das Sicherheitspersonal in Jobcentern berichtet. Beispielhaft hierfür wurde das Jobcenter Frankfurt am Main aufgegriffen, bei dem die meisten Angestellten des Sicherheitspersonals zusätzlich mit Hartz IV aufstocken müssen, um über die Runden zu kommen.Jobcenter Wachleute häufig selbst auf Hartz IV angeweisen

Aufstocker: Mindestlohn kann Hartz IV kaum verhindern

Mindestlohn 8,50

Mindestlohn kann Hartz IV Aufstockern kaum helfen

Vom geplanten Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde wird nur ein Bruchteil der aktuell 1,3 Millionen Hartz IV Aufstocker profitieren, wie es in der am Mittwoch vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) veröffentlichten Studie heißt. Dagegen sollen der Bund sowie die Sozialversicherungen die Profiteure des Mindestlohns sein.Aufstocker: Mindestlohn kann Hartz IV kaum verhindern

Antrag stellen – kein rückwirkender Hartz IV Anspruch

Hartz 4 Anspruch

Hartz IV Antrag muss schnellstmöglich abgegeben werden, da keine rückwirkenden Zahlungen fließen. Bild: Kurt F. Domnik / pixelio.de

Mit Urteil unter dem Az.: B 4 AS 29/13 R hat das Bundessozialgericht entschieden, dass ein rückwirkender Hartz IV Anspruch für Aufstocker nicht besteht, wenn der Antrag zu spät abgegeben wird. Leistungen werden erst ab dem Monat erbracht, in dem der Hartz IV Antrag abgegeben wurde. Antrag stellen – kein rückwirkender Hartz IV Anspruch

Arbeitgeberpräsident feuert gegen Hartz IV Aufstocker und Mindestlohn

wenig Geld in Hand

Hundt fordert höhere Anrechnung auf Hartz IV und kritisiert Mindestlohn von 8,50 Euro Bild: Uschi Dreiucker/ pixelio.de

In einer Woche legt Dieter Hundt (75) sein Amt als Präsident der Bundevereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) nach 17 Jahren nieder. Vor seinem Abtritt feuert der scheidende Arbeitgeberpräsident in einem Interview mit der dpa noch kräftig gegen die Aufstockung mit Hartz IV Leistungen und warnt vor einem Mindestlohn.Arbeitgeberpräsident feuert gegen Hartz IV Aufstocker und Mindestlohn

Mutter mit Kind

Hartz IV Aufstocker: Mehr Frauen als Männer – besonders Alleinerziehende

Frauen, besonders Alleinerziehende, müssen ihr Einkommen häufiger mit Hartz IV aufstocken als Männer, obwohl der Anteil der erwerbstätigen Frauen in den vergangenen Jahren gestiegen ist. Dies ergab eine Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftlichen Hans-Böckler-Stiftung.Hartz IV Aufstocker: Mehr Frauen als Männer – besonders Alleinerziehende

Anwalt mit leeren Hosentaschen

Bald fast ein Drittel der Rechtsanwälte auf Hartz IV angewiesen?

Bald 30 Prozent der Rechtsanwälte auf Hartz IV angewiesen? – Der Gedanke, dass Rechtsanwälte mit Geld “vollstecken”, scheint noch in vielen Köpfen herumzuschwirren, doch die Realität sieht anders aus. Die Studie “Der Rechtsdienstleistungsmarkt 2030“, im Auftrag des Deutschen Anwaltsvereins herausgegebene Studie der Prognos AG bringt ernüchternde Fakten. Die Studie beschäftigt sich mit der Frage, wie sich der Rechtsdiensleistungsmarkt in den kommenden 20 Jahren entwickeln wird und prognostiziert keine rosigen Zeiten.Bald fast ein Drittel der Rechtsanwälte auf Hartz IV angewiesen?