Armut

Weinende Frau

ARD Hartz IV Report: „Ich wurde behandelt wie Dreck“

Seit 15 Jahren ist das Arbeitslosengeld II oder auch Hartz IV fester Bestandteil des deutschen Sozialsystems. Insgesamt 6 Millionen Menschen sind in Deutschland darauf angewiesen. 4,2 Millionen von ihnen sind erwerbsfähig, finden aber einfach keine Arbeit. Genau diese Menschen waren Montagabend Fokus der ARD-Dokumentation „Der Hartz IV Report“, in der sie einem Kamerateam ihre Situation schildern.ARD Hartz IV Report: „Ich wurde behandelt wie Dreck“

Leere Geldbörse

Armutskonferenz fordert höhere Hartz IV Sätze

Armutsgefährdungsquote: Dieses sperrige Wort steht für ein Problem, das in Deutschland recht unterschiedlich ausgeprägt ist und dennoch Sprengstoff für die gesamte Republik birgt. Die Gefahr, von Armut betroffen zu sein, nimmt zwar in vielen Regionen ab. Gleichwohl gibt es Landstriche, in denen Armut zum Flächenbrand gerät. Die Armutskonferenz pocht daher unter anderem auf höhere Hartz IV Sätze.Armutskonferenz fordert höhere Hartz IV Sätze

Politiker mit verschränkten Fingern hinterm Rücken

Hartz IV: CDU warnt vor zu viel „Sozialklimbim“

Altersarmut, Energiearmut – Begriffe deren Tragweite erst jetzt so richtig deutlich wird. Immer mehr Menschen, nicht nur Hartz IV Empfänger, leben am oder sogar unter dem Existenzminimum. Trotzdem spricht der Wirtschaftsflügel der Union von „Sozialklimbim“ und warnt vor stetig wachsenden Sozialausgaben. Sie sind seit 2013 von 145 auf 180 Milliarden Euro gestiegen.Hartz IV: CDU warnt vor zu viel „Sozialklimbim“

Mann

Hartz IV Quote steigt dramatisch an

Mit der Zahl der Arbeitssuchenden lässt sich eine wunderbare Jobvermehrung vorgaukeln. Politiker klopfen sich auf die Schultern, während vor allem in Großstädten und besonders im Ruhrgebiet immer mehr Menschen auf Hartz IV angewiesen sind. Armut ist dort nicht einfach nur ein Wort, sondern Alltag. Gründe hierfür gibt es viele – unter anderem den Mietwucher.Hartz IV Quote steigt dramatisch an

Mutter und Kind

„Starke-Familien-Gesetz“ – Was bringt das neue Gesetz für Hartz IV Empfänger?

Zu viele Familien leben in Deutschland weit unter dem Existenzminium. Das Geld für Schulranzen, Sportverein und Co. ist schlicht und einfach nicht vorhanden. Nun will die Regierung mit dem frisch verabschiedeten „Starke-Familien-Gesetz“ mehr für finanziell schwächere Familien tun und Kinderarmut vorbeugen. Doch können Kinder aus Hartz IV Familien tatsächlich davon profitieren?

„Starke-Familien-Gesetz“ – Was bringt das neue Gesetz für Hartz IV Empfänger?