HartzIV.org >

Altersvorsorge

Teures Vorhaben: Grundrente statt Hartz IV für Rentner

Die SPD beharrt weiterhin auf der Idee einer Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung, gedacht vor allem als Ersatz für die Grundsicherung (Hartz IV für Rentner). Um die Kosten der Respektrente einzuspielen, soll an anderer Stelle die Hand aufgehalten werden – mit einer Finanztransaktionssteuer. Da damit vor allem Kleinsparer und die private Altersvorsorge belastet würden, hagelt es von vielen Seiten Kritik.Teures Vorhaben: Grundrente statt Hartz IV für Rentner

Lebensversicherung vor Hartz IV Anrechnung schützen

VerwertungsausschlussDas Sozialgericht Mainz hat mit Urteil (Az. S 4 AS 466/11) entschieden, dass das Jobcenter einem Hartz IV Antragsteller die Leistungserbringung nicht aufgrund eines nachträglichen Verwertungsausschlusses zur Lebensversicherung (Verzicht, diese bis zum Ablauf zu kündigen, verpfänden, abzutreten oder zu beleihen) verweigern kann. Dies gilt auch, wenn erst durch den nachträglichen Ausschluss der Verwertung der Bezug von Sozialleistungen ermöglicht wird, da die Lebensversicherung nicht mehr zum anrechenbaren Vermögen gehört. Das Jobcenter hat den Hartz IV Antragsteller aufgefordert, zunächst seine Lebensversicherung im Wert von 20.000 Euro für den Lebensunterhalt zu verbrauchen.
Lebensversicherung vor Hartz IV Anrechnung schützen

Im Alter zieht sich die Hartz IV Schlinge zu

Anstieg älterer ArbeitsloserAb 50 wird es eng, sehr eng – zumindest wenn man die offiziellen Zahlen der Agentur für Arbeit der Hartz IV Leistungsbezieher nach Personengruppen und Alter selektiert betrachtet.

Während die Anzahl der gesamten Hartz IV Bezieher sinkt, steigt der Anteil der über 50-Jährigen konstant. So ist der Anteil dieser Altersgruppe in den vergangenen fünf Jahren um über 24 Prozent gestiegen. Besonders kritisch ist der Zuwachs bei den 58-65 jährigen erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, hier ist ein Anstieg um über 51 Prozent seit 2007 zu verzeichnen. Wer mit über 50 in die Fänge von Hartz IV gerät, hat kaum noch Aussicht darauf, diesen zu entkommen. Im Alter zieht sich die Hartz IV Schlinge zu

Die betriebliche Altersvorsorge ist bei der ALG-II-Bedürftigkeitsprüfung außen vor

Die betriebliche Altersvorsorge ist bei den meisten Unternehmen Usus. Sie schließen für ihre Mitarbeiter beispielsweise eine Lebensversicherung ab, damit im Alter ein wenig Kapital zur Verfügung steht. Wird man nun arbeitslos, darf dieses Vermögen nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet werden, entschied Mitte Februar das Sozialgericht Leipzig (Aktenzeichen: S 6 AS 283/05).Die betriebliche Altersvorsorge ist bei der ALG-II-Bedürftigkeitsprüfung außen vor