Hartz IV News

Hartz IV News aktuell – Nachrichten zum Arbeitslosengeld II

Geldgeschenke an Hartz-IV-Kinder müssen einen Zweck haben

Geldgeschenke zur Konfirmation können bei Arbeitslosengeld-II-Empfängern nachteilige Folge haben. Mit diesem anfangs leisen Hinweis hat die evangelische Kirche eine Lawine ins Rollen gebracht. Denn es ist zu vielen Anlässen üblich, Geld zu verschenken. Das gilt für die Jugendweihe ebenso wie für die Erstkommunion. Jetzt fragen sich Schenkende und Beschenkte, welche Auswirkungen ein Geschenk nun genau hat.Geldgeschenke an Hartz-IV-Kinder müssen einen Zweck haben

Kleiderkammern verzeichnen seit Hartz IV einen größeren Zulauf

Manche Nachrichten klingen eher banal und haben nicht mehr als lokalen Charakter. So auch die von der Renovierung der Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Rotenburg. Seit Hartz IV ist der Zulauf in der Einrichtung stark gestiegen, sagt der stellvertretende Vorsitzende. Und genau diese Aussage wiederholt sich bundesweit.Kleiderkammern verzeichnen seit Hartz IV einen größeren Zulauf

Die betriebliche Altersvorsorge ist bei der ALG-II-Bedürftigkeitsprüfung außen vor

Die betriebliche Altersvorsorge ist bei den meisten Unternehmen Usus. Sie schließen für ihre Mitarbeiter beispielsweise eine Lebensversicherung ab, damit im Alter ein wenig Kapital zur Verfügung steht. Wird man nun arbeitslos, darf dieses Vermögen nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet werden, entschied Mitte Februar das Sozialgericht Leipzig (Aktenzeichen: S 6 AS 283/05).Die betriebliche Altersvorsorge ist bei der ALG-II-Bedürftigkeitsprüfung außen vor

Thomas Gottschalk entschuldigt sich bei Hartz-IV-Empfängern

Thomas Gottschalk ist für seine eher lässigen Sprüche bekannt. Sie treffen nicht selten auf wenig Gegenliebe. Was der Moderator von „Wetten, dass…?“ sich während der letzten Sendung erlaubt hat, dürfte allerdings noch längere Zeit für Wellenschlag sorgen. Er hatte im Rahmen einer Wette Bierdosen als Hartz-IV-Stelzen bezeichnen und so viele Hartz-IV-Empfänger gegen sich aufgebracht.Thomas Gottschalk entschuldigt sich bei Hartz-IV-Empfängern

Immer mehr Lohnempfänger auf ALG II angewiesen

Die Vorurteile lassen sich nur schwer ausräumen, dass Arbeitslosengeld-II-Empfänger gar nicht willig sind, zu arbeiten, sondern lieber auf der faulen Haut liegen und von Vater Staat leben. ‚Die Vorurteile mögen auf einen Bruchteil derer zutreffen, die Leistungen beziehen. Dafür beleidigen sie jene, die arbeiten gehen, aber vom Lohn nicht leben können und zusätzlich auf ALG II angewiesen sind. Und die Zahl der Betroffenen nimmt rapide zu.Immer mehr Lohnempfänger auf ALG II angewiesen

Hartz-IV-Leistungen und Geldgeschenke vertragen sich nicht

Wer Leistungen nach Hartz IV empfängt, wird sich nicht über jedes Geschenk freuen können. Das gilt vor allem für Geldgeschenke, die beispielsweise bei der Konfirmation üblich sind. Denn sie wirken sich direkt auf das Arbeitslosengeld II aus, zumal sie als Einkommen gewertet werden. Diese Probleme greift die Diakonie Rotenburg bei Bremen auf, indem sie jetzt eine eigens erarbeitete Broschüre an die Konfirmanden verteilt.Hartz-IV-Leistungen und Geldgeschenke vertragen sich nicht

Zuckerkranke erhalten Zuschuss zum ALG II

Besondere Kost, die zuckerkranke Menschen benötigen, gilt als medizinisch notwendiger Bedarf und gehört somit zum verfassungsrechtlich geschützten Existenzminimum. Arbeitslosgeld-II-Empfänger, die zuckerkrank sind, haben daher nach einem Urteil des Urteil des Hessischen Landessozialgerichtes (AZ L 7 AS 241/09) Anspruch auf einen Zuschuss und müssen den Bedarf nicht über den Regelsatz decken.Zuckerkranke erhalten Zuschuss zum ALG II

Arbeiten für Hartz IV

Einfach nur die Hand aufhalten, soll für Empfänger von Leistungen nach Hartz IV bald vorbei sein, geht es nach Bundeswirtschaftsminister Michael Glos. Er fordert, dass Hartz IV nur noch ausgezahlt werde, wenn Gegenleistungen erbracht werden. An dem Konzept wird derzeit im Rahmen des Kombilohn-Modells gearbeitet.Arbeiten für Hartz IV

Gesetzliche Grundlagen müssen Basis für Leistungskürzungen sein

Ganz so einfach dürfen die Leistungen für Empfänger von Arbeitslosengeld II nicht gekürzt werden, auch wenn es neue Regelungen gibt, die schneller zur Strafe führen. Leistungskürzungen dürfen nur dann erfolgen, wenn sie auf Basis der aktuellen gesetzlichen Grundlagen erfolgen. Anderenfalls sind sie nichtig, bestätigte jetzt das Hessische Landessozialgericht (AZ L 7 AS 288/06).Gesetzliche Grundlagen müssen Basis für Leistungskürzungen sein

Immer mehr Menschen in Arbeit

Der Arbeitsmarkt hat 2006 hat einen gewaltigen Satz nach vorne gemacht. Das lässt sich vor allem an einem Faktor ablesen: Der Zahl jener, die wieder in Lohn und Brot sind. Seit fünf Jahren waren es nicht mehr so viele und der Trend zeigt laut Experten weiter nach oben. Die Zeit des Jammerns könnte bald schon vorbei sein.Immer mehr Menschen in Arbeit

Ein-Euro-Job im Orchester

Besonders beliebt sind die so genannten Ein-Euro-Jobs nicht unbedingt. Papier aufsuchen oder Straße fegen ist nicht Jedermanns Sache. In Kiel haben einige dieser Jobs einen ganz besonderen Klang. Das Hartz-IV-Orchester, bestehend aus arbeitslosen Aussiedlern, wird als Ein-Euro-Job anerkannt.Ein-Euro-Job im Orchester

Bürgerarbeit ersetzt das Arbeitslosengeld II

Bad Schmiedeberg ist sicherlich nicht der Nabel der Welt. Bad Schmiedeberg ist schlichtweg ein 4.200 Einwohner zählendes Provinzdorf in Sachsen-Anhalt. Das Besondere an dem Dorf: Das Arbeitslosengeld II wurde abgeschafft und durch Bürgerarbeit ersetzt.Ein Konzept, dass Schule mache könnte und die große Politik in die sächsisch-anhaltinische Provinz schauen lässt.Bürgerarbeit ersetzt das Arbeitslosengeld II