Statt Hartz IV: Bedingungsloses Grundeinkommen in der Corona-Krise

Traurige Frau sitzt vor einer leeren Geldbörse

In Zeiten der Corona-Pandemie bangen viele Deutsche um ihre Existenz. Viele Arbeitgeber sehen sich angesichts der Einnahmeeinbußen gezwungen, Kurzarbeit anzumelden – dabei bleibt besonders für die Arbeitnehmer im Niedriglohnsektor nicht viel übrig. Nun werden einmal mehr Stimmen lauter, die nach dem bedingungslosen Grundeinkommen verlangen, um die Krise finanziell zu überstehen.

Petition fordert bedingungsloses Grundeinkommen

Das Coronavirus hat die deutsche Wirtschaft binnen weniger Wochen nahezu lahmgelegt. Viele Arbeitnehmer und Selbstständige verzeichnen große finanzielle Einbußen und fürchten um ihre Zukunft. So auch die selbständige Modedesignerin Tonia Merz. In einer Petition fordert sie angesichts der schweren Lage für Millionen Deutsche die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens

Grundeinkommen unabhängig von wirtschaftlicher Lage

Das Konzept des bedingungslosen Grundeinkommens verspricht jedem Bürger der Bundesrepublik einen festgelegten Betrag, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten – ohne Gegenleistung und unabhängig von seiner wirtschaftlichen Lage. Für Tonia Merz wäre das Grundeinkommen eine wichtige Hilfe in der Corona-Krise:

„Deutschland ist ein reiches Land – Sie reden von Billionenkrediten für die Wirtschaft! Was dem Land aber auch helfen würde, ist die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens von 800-1200€ pro Person für 6 Monate. Schnell, unbürokratisch, zeitlich begrenzt“, heißt es in ihrer Petition, die mittlerweile mehr als 400.000 Unterschriften hat.

Grundeinkommen als Wirtschaftshilfe

„DAS würde den sozialen Absturz Tausender verhindern und gleichzeitig die Kaufkraft im Land erhalten. Denn das ist das Zweite, was wir brauchen: Menschen, die weiterhin Geld ausgeben!“, ist sich Merz sicher.

Auf Twitter scheinen viele die Ansicht der Modedesignerin zu teilen: Unter dem Hashtag „GrundeinkommenJetzt“ posteten tausende User ihre Gründe für eine sofortige Einführung der monatlichen Auszahlung anstelle des Hartz IV Regelsatzes. Für Merz biete die Corona-Krise den richtigen Zeitpunkt, das umstrittene Konzept auszuprobieren:

Eine bessere Möglichkeit, das Konzept Grundeinkommen zu testen gibt es nicht – in der Krise liegt die grösste Chance.“

Titelbild: favorita1987/ shutterstock.com

HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!