Hartz IV Regelsatz für Kinder: 2,92 Euro für Essen

Trauriger kleiner Junge

Kinder, deren Eltern von Hartz IV leben, haben es oft nicht leicht. Sie haben nicht die gleichen Freiheiten wie andere Kinder und sehen sich daraus resultierend häufig mit sozialer Ausgrenzung konfrontiert. Doch wie hoch ist der für Kinder vorgesehene Betrag im Hartz IV Regelsatz der Eltern wirklich?

Kinderarmut in Deutschland

Nachdem bekannt wurde, dass 1,5 Millionen Kinder in Deutschland auf Hartz IV angewiesen sind, ging ein Raunen durch die Gesellschaft. Die Zahlen brachte eine Datenauswertung des Deutschen Gewerkschaftsbundes zutage und bewies damit, dass Kinderarmut ein nicht zu vernachlässigendes Problem in der Bundesrepublik ist. Als besonders schockierend erwies sich jedoch der für Kinder vorgesehene Anteil am Hartz IV Regelsatz der Eltern.

2,92 Euro für Essen

Für die Ernährung von Kinder unter 6 Jahren sind lediglich 2,92 Euro vorgesehen. Für etwa 10-jährige Kinder sind 4,09 Euro pro Tag für Essen und Trinken vorgesehen. 2,68 stehen den Kindern monatlich für Bücher zur Verfügung und 14,60 für Schuhe. Insgesamt ist für Kinder unter 6 Jahren ein Regelsatz von 250 Euro monatlich vorgesehen, währen Kinder zwischen 6 und 13 Jahren von 308 Euro leben müssen. Für Prof. Dr. Jan Frank, Präsident der Fachgesellschaft Society of Nutrition and Food Science (SNFS) mit Sitz an der Universität Hohenheim ist dieser Betrag viel zu wenig.

Kein Geld für gesunde Ernährung

Nicht nur die soziale Teilhabe der Kinder sei durch den geringen monatlichen Betrag eingeschränkt, sondern auch ihre Gesundheit. Kinder unter 6 Jahren bräuchten 4 Euro am Tag, um gesund und vollwertig ernährt zu werden, so Frank. Fehlernährungen können schwerwiegende Konsequenzen haben: Körperliche und geistige Entwicklungsstörungen sind nicht selten Folge einer jahrelangen Mangelernährung. Inwieweit die Politik und die Jobcenter planen, dieser erschreckenden Entwicklung entgegenzutreten, ist derzeit noch nicht klar.

HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!

Titelbild: spixel/ shutterstock.com