Jedes dritte Kind muss von Hartz IV leben

Jedes dritte Kind muss von Hartz IV leben

172.421 Kinder und Jugendliche in Berlin leben in sogenannten Bedarfsgemeinschaften (Stand: Dezember 2017) ‚Äď oder einfacher ausgedr√ľckt: Sie sind auf Hartz-IV angewiesen. M√∂chte man dieser Zahl etwas Positives abgewinnen, dann die Tatsache, dass sie niedriger ist als der Wert vor einem Jahr und die Quote im Juni vorigen Jahres. Das √§ndert jedoch nichts am Umstand, dass die Zahl minderj√§hriger Hartz-IV-Empf√§nger nach wie vor viel zu hoch ist.

Jedes dritte Kind in Berlin bezieht Hartz-IV

Setzt man die Daten in Relation, so lebt in Berlin jedes dritte Kind von Hartz IV. In Bezirken wie Neukölln und Mitte ist die Situation sogar noch angespannter. In Mitte beträgt der Anteil der acht- bis unter 14-jährigen Leistungsempfänger 50,4 Prozent, in Neukölln 49,8 Prozent. Der Bundesdurchschnitt, berechnet im Juni 2017, liegt bei 14,6 Prozent. Unterschritten wird er in der Bundeshauptstadt lediglich in Zehlendorf (12,3 Prozent) und Pankow (12,6 Prozent).

Die Berechnungen der Senatsverwaltung bergen jedoch noch einen weiteren Fakt, der Sorge bereitet: Betroffen von Hartz IV sind vor allem Kinder Alleinerziehender. Das gilt in Berlin f√ľr 76.241 Hilfeempf√§nger. √Ąhnlich verh√§lt es sich in Th√ľringen. Laut Landesarbeitsagentur sind 42,9 Prozent der Alleinerziehenden mit zwei oder mehr Kindern auf Sozialleistungen angewiesen. Gerade in diesen Haushalten ist das Armutsrisiko hoch.

Aufstockung trotz zweier Einkommen

Nicht minder erschreckend: 75.981 Kinder und Jugendliche in Berlin erhalten Hartz IV, obwohl beide Elternteile ein eigenes Einkommen erzielen. Die Geh√§lter sind allerdings so niedrig, dass man ohne Aufstockung nicht √ľber die Runden kommen w√ľrde. Ein Unding, meint nicht nur die K√∂lner Caritas.

Die Zahlen in Berlin sind zwar leicht r√ľckl√§ufig, um 1.000 minderj√§hrige Hartz-IV-Empf√§nger im Vergleich zum Vorjahr bzw. 3.000 weniger als im Juni 2017. Damit ist das Problem aber nicht aus der Welt, noch lange nicht. Vor allem ist es nicht auf Berlin begrenzt. In K√∂ln bezieht zum Beispiel jedes f√ľnfte Kind Hartz IV.