Erschreckend: Jedes 6. Kind muss mit Hartz IV leben

Die Kinderarmut in Deutschland ist hoch! Nach aktuellen Statistiken ist etwa jedes sechste Kind in in der Bundesrepublik auf Hartz IV Leistungen angewiesen. Die Forderungen an die Politik, die Regelsätze für Kinder zu erhöhen werden lauter.Aktuellste Statistiken der Bundesagentur für Arbeit – aus Juli dieses Jahres – zeigen, dass rund 1,67 Millionen bzw. 15,6 Prozent aller Kinder unter 15 Jahren von Hartz IV Leistungen betroffen sein, wie eine Analyse der Linken-Politikerin Sabine Zimmermann ergibt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist ein Anstieg um 1,5 Prozent zu verzeichnen.

HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!

Teilweise sind sogar in manchen Regionen der Bundesrepublik ein Drittel der Kinder von Hartz IV Leistungen betroffen, so beispielsweise in Bremen 33,1 Prozent oder Berlin mit 32,6 Prozent. Im Freistaat Bayern sind dagegen die wenigsten Kinder auf Hartz IV angewiesen. Hier lag die Quote laut der Auswertung bei 7,2 Prozent. Auch in Baden-Württemberg wird der Bundesdurchschnitt mit 8,5 Prozent deutlich unterschritten.

Sabine Zimmermann, die sozialpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag ist, fordert eine Anhebung der Hartz IV Regelsätze. Ihrer Ansicht nach sei auch erforderlich, “nicht diskriminierende soziale Infrastrukturen” aufzubauen. Aus diesem Grund müsste es zukünftig für Kinder eine eigene “Kindergrundsicherung” als eigene Sozialleistung geben. Die Politikerin mahnte, dass das Problem der Kinderarmut in Deutschland seit Jahren bekannt sei.

Schlagwörter: