Weitaus mehr Hartz IV Sanktionen als bisher angenommen

Hartz IV Sanktionen PfandflaschenWie aktuell bekannt wurde, sind die Hartz IV Sanktionen dreimal höher als bisher angenommen. Im vergangenen Jahr ist man bis zur Umstellung der Statistik bei der Bundesagentur für Arbeit von “nur” 3,3 Prozent ausgegangen – tatsächlich sind es 9 Prozent der Hartz IV Empfänger, denen in 2013 mittels Sanktionen die Leistungen gekürzt wurden.

Die Bundesagentur für Arbeit spricht dabei von einer neuen, verfeinerten Statistik, die mehr Transparenz für Hartz IV Empfänger schaffen soll. Diese ist bereits vor zwei Monaten angelaufen und wird stetig weiterentwickelt, so eine Sprecherin der BA. Nach der bisherigen Erfassungsmethode lag die Sanktionsquote bei 3,3 Prozent, bei der neuen Methode sind es unter gleichen Bedingungen 9 Prozent. Nach Angaben der Behörde sei die bisherige Erfassungsmethode, mit der stichtagsbezogenen Zählung sowie jährlich ermittelte Gesamtzahl der Sanktionen – unabhängig der Anzahl derer, denen Hartz IV Leistungen wegsanktioniert wurden, nicht aussagekräftig genug.

Den Vorwurf, die BA hätte bislang die Sanktionsstatistiken geschönt, weist die Sprecherin der Behörde zurück und begründet dies mit der ständigen Weiterentwicklung der Erfassungsmethode.

HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!

Im vergangen Jahr lag die Zahl der Hartz IV Empfänger, die mindestens einmal jährlich sanktioniert wurden, bei 470.900 Betroffenen. Gemessen an der Gesamtzahl der Leistungsbezieher liegt die Quote damit im Jahr 2013 bei 9 Prozent, so die aktuellen Statistiken der Bundesagentur für Arbeit.

Schlagwörter: