Statistik: BA manipuliert knapp 840.000 Arbeitslose aus Statistik

Statistik: BA manipuliert knapp 840.000 Arbeitslose aus Statistik

AgenturfuerArbeit2.943.334 Arbeitslose im April 2014, so lautet die offizielle Zahl der der Bundesagentur für Arbeit (BA), die auch auf der Seite der BA unter “Der Arbeitsmarkt im April 2014” veröffentlicht wird. Durch Manipulationen und Verschiebungen in der Statistik bekommt der Leser jedoch einen falschen Eindruck, denn tatsächlich sind es 836.968 Arbeitslose mehr. Damit liegt der tatsächliche Wert im April bei 3.780.302 Arbeitslosen.

Natürlich sind auch diese in den Statistiken enthalten, tauchen jedoch nicht unter „Arbeitslose“ auf sondern in der Rubrik “Unterbeschäftigung”.

Hier hat die Bundesagentur für Arbeit “einfach” 836.968 Arbeitslose nicht mitgezählt, und das Monat für Monat. Die BA schönt regelmäßig ihre Statistik und „kehrt“ Arbeitslose unter den Tisch, die dann nicht offiziell genannt werden. Zwischen den realen Zahlen und den durch die Bundesagentur für Arbeit genannten entsteht somit eine enorme Verzerrung, da über 20 Prozent nicht offiziell genannt werden.

Hierzu zählen vorwiegend ältere Arbeitslose, die sich in vorruhestandsähnlichen Regelungen befinden (im April mit einem Anteil von 192.490). Aber auch Teilnehmer an Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten, 89.036) sowie Kranke und Behinderte werden nicht erfasst.

Daten der Bundesagentur für Arbeit
Auf dieser Grafik die Daten der Bundesagentur für Arbeit, die sich im Bericht Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland, April 2014 “verstecken”.

Statistik Arbeitslose April 2014 Bundesagentur für Arbeit
http://statistik.arbeitsagentur.de/ Bericht „Entwicklung des Arbeits- und Ausbildungsmarktes im April 2014“ Seite 69

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,86 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...