Kein Entkommen aus Hartz IV

Trauriger Mann

Anstatt Langzeitarbeitslosigkeit zu reduzieren, verweilen immer mehr Leistungsbezieher länger im Hartz IV Bezug
Bild: © Oleg Golovnev/ bigstockphoto.de

Das Hauptziel – Langzeitarbeitslose zu reduzieren und in Beschäftigung zu bringen – hat Hartz IV weit verfehlt. Nach den aktuellen Statistiken der Bundesagentur für Arbeit (BA) erhalten mehr als 2,8 Millionen der Empfänger die Leistungen länger als vier Jahre.

Fast jeder Zweite im Dauer-Bezug

Zum Jahresende 2012 waren 6.037.330 Menschen auf Hartz IV angewiesen, davon 46,5 Prozent (2.806.964) länger als vier Jahre – also nahezu jeder Zweite! Nur ein Bruchteil schafft es, der Hartz IV Falle wieder früher zu entkommen.

Diagramm Statistik Arbeitslosengeld II Bezugsdauer

Fast jeder Zweite erhält Hartz IV länger als 4 Jahre

Noch dramatischer ist die Zahl bei den Leistungsbeziehern über 50 Jahre. Hier sind über zwei Drittel (62,9 Prozent) der Älteren dauerhaft auf Hartz IV angewiesen. Im Salzlandkreis und Wittenberg (Sachsen-Anhalt) sind es sogar mehr als 74 Prozent. Insgesamt ist der Anteil der Hartz IV Bezieher über 50 von 22,37% im September 2007 auf fast 28 Prozent im März 2013 gestiegen.

Stark betroffen vom Dauer-Bezug sind auch Kinder. 56,1 Prozent der sieben bis 15-jährigen beziehen in der Familie schon länger als vier Jahre Hartz IV Leistungen. In Berlin sogar 70,3 Prozent.

Erwerbstätige, die ergänzende Leistungen erhalten, sog. Aufstocker, sind ebenfalls zu einem großen Teil dauerhaft auf die Sozialleistungen angewiesen. 48,8 Prozent der Aufstocker mit einem Brutto-Erwerbseinkommen sind seit mehr als vier Jahren zusätzlich auf Hartz IV angewiesen.

Quellen:

http://statistik.arbeitsagentur.de

    HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

    Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!

    Im Alter zieht sich die Hartz IV Schlinge zu