Kinderarmut: Jedes dritte Kind in Berlin lebt in Hartz IV Familie

zwei Kinder sitzen auf Stein

Wie aus einer am Freitag veröffentlichten Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, lebt in Berlin jedes Dritte Kind in einer Familie, die Hartz IV Leistungen bezieht. Am meisten betroffen sind die Bezirke Mitte, Neukölln sowie Friedrichshain-Kreuzberg.

Kinderarmut in Zahlen

Waren im Jahr 2012 insgesamt 168.006 Kinder von Hartz IV betroffen, sank diese Zahl nur um 72 im Vergleich zum Vorjahr. Einen starken Anstieg verzeichnen die Behörden bei hilfebedürftigen Familien mit Migrationshintergrund. Hier hat sich die Anzahl der Kinder von 62.854 in 2011 auf 84.672 in 2012 erhöht, ein Anstieg um fast 35 Prozent. Aber auch immer mehr Alleinerziehende sind betroffen. So leben 76.000 Kinder bei ihren alleinerziehenden Eltern im SGB II Bezug, 600 mehr als noch im Vorjahr.

Auch in Bezug auf die Bezirke der Bundeshauptstadt lässt sich fast ein Trend erkennen. Während in Berlin-Mitte jedes zweite Kind in einer Hartz IV Familie lebt, ist in Steglitz-Zehlendorf nur jedes neunte Kind betroffen. In Neukölln leben sogar 53 Prozent der Kinder unter 8 Jahren in einer Familie, die auf Hartz IV angewiesen ist.

Bild: S.v.Gehren / pixelio.de

    HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

    Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!

    Schlagwörter: