1,6 Millionen Kinder leben von Hartz IV

Leben von Hartz IV – seit der Einführung im Jahr 2005 leider für Millionen Deutsche Realität. Die traurige Wahrheit eines Lebens am Existenzminimum und in Armut trifft allerdings nicht nur Erwachsene. Wie aus Medienberichten, die sich auf Zahlen der Agentur für Arbeit stützen, hervorgeht, sind auch hunderttausende Kinder von diesem Schicksal betroffen. Demnach leben in Deutschland, einem Land in dem die Privatvermögen auf 10 Billionen Euro geschätzt werden, rund 1,6 Mio. Kinder unter 15 Jahren von Hartz IV.

Arm trotz Arbeit – auch für Kinder Realität

Betrachtet man die Zahl der betroffenen Kinder zum Zeitpunkt der Einführung, ist deren Zahl zwar gesunken. Allerdings hat den Berichten zufolge eine Gruppe dramatisch zugenommen – jene Kinder, deren Familien auf den Kinderzuschlag angewiesen sind. Waren davon im Jahr 2005 gerade 41.000 Heranwachsende betroffen, ist die Zahl deutlich gestiegen und liegt derzeit bei rund 210.000. Hintergrund: Den Kinderzuschlag erhalten Haushalte, die zwar den Unterhalt für die Eltern aus Erwerbseinkommen sichern können, nicht aber den der Kinder.

Eine Entwicklung, welche zeigt, dass die Probleme im Niedriglohnsektor zunehmen zu scheinen. Und auch die Zahl der auf Hartz IV angewiesenen Kinder verdeutlicht die angespannte Situation. Denn der Bundesdurchschnitt von jedem siebenten Kind, dass von Hartz IV lebt, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass in einigen Regionen die Quote wesentlich höher ist – wie in Berlin. Hier ist jedes 3. Kind auf die Leistungen angewiesen.

HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!