Arbeitsmarkt 2011: Zahl der Hartz 4 Bezieher rückläufig

Seit seiner Einführung ist Hartz 4 immer wieder heftiger Kritik ausgesetzt. Für das vergangene Jahr kann die Bundesagentur allerdings Erfolge vermelden. Wie aus Medienberichten hervorgeht, ist nicht nur die Zahl der auf Grundsicherung angewiesenen Jugendlichen rückläufig, im letzten Jahr hat sich auch die Zahl der erwerbslosen Bezieher von Hartz 4 reduziert.

Demnach hat sich allein die Zahl derer, die aus dem Topf der Grundsicherung Leistungen beziehen, auf unter 4,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger reduziert. Darin enthalten sind nicht nur erwerbslose Hartz-4-Bezieher, sondern auch jene, die trotz Arbeitsverhältnis auf zusätzliche Leistungen angewiesen sind.

BA schätzt Entwicklung positiv ein

Seitens der Bundesagentur für Arbeit werden im Übrigen auch die Aussichten für das laufende Jahr 2012 positiv beurteilt. Hält das Wirtschaftswachstum an und dreht nicht in die negative Richtung, soll die Zahl derer, die zu 100 Prozent auf Hartz 4 angewiesen sind, weiter zurückgehen – je nach Szenario zwischen 21.000 und 66.000. Ob sich diese Prognose halten lässt, hängt wesentlich von der wirtschaftlichen Entwicklung ab.

Ursache für die positive Entwicklung bei Hartz 4 ist die konjunkturelle Entwicklung und der wachsende Arbeitsmarkt. Insgesamt sind – nach einem kurzen Absinken unter die 2-Millionenmarke – im letzten Jahr rund zwei Millionen Deutsche von Hartz 4 aufgrund von Erwerbslosigkeit abhängig – Tendenz anscheinend weiter fallend.

    HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

    Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!