FDP: Hartz-IV-Empänger sollen mehr Geld bekommen

FDP-Generalsekretär Christian Lindner kann es einfach nicht lassen: nachdem er mit seinem Vorschlag, das ALG I für älteren Menschen in der Anspruchsdauer zu kürzen, harsche Kritik einsacken musste, prescht er nun mit einer neuen Idee ins Sommerloch: er will die Zuverdienstgrenzen bei dem Hartz IV deutlich anheben.

HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!

 

Damit will er neue Anreize schaffen, insbesondere Teilzeit- und Minijobs anzunehmen. Bisher gab es bei einem Verdienst nur eine Grenze von 100 €. Bei einem Einkommen von 101 bis 1000 € dürfen die Betroffenen 20 % einbehalten, bei einem verdienst von über 1000 € nur 10%.

Die Mehrkosten für diese höheren Freiverdienstgrenzen will Lindner durch Kürzung der Bezugsdauer bei dem ALG I finanzieren.

Schlagwörter: