Hartz IV Empfänger mit Vögeln erwischt

Bei einem Empfänger von ALG II in Kleve wurden über 500 Vögel beschlagnahmt, mit denen der Mann einen illegalen Vogelhandel betrieb. Er soll die Vögel zum großen Teil selbst gefangen haben, sein Garten sei mit Vogelfallen gespickt gewesen.

Die Behörden gehen davon aus, dass er bis zu 5000 Vögel gehalten und illegal vertrieben hat. Ein Gewerbe habe er nicht angemeldet.

HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!

Der Mann hat nicht nur die Vögel um ihre Freiheit betrogen, sondern auch seine Kunden: so habe er Tiere im Wert von 2.000 Euro verkauft, die Vögel aber nicht ausgeliefert.

Dem Mann drohen jetzt neben diversen Strafverfahren auch die Rückforderung des unberechtigt bezogenen ALG II.