Soziologe: Eliten machen Front gegen Hartz-IV-Empfänger

Der Soziologe Michael Hartmann hat in einem Interview mit der „Zeit“ seine Sicht der Dinge zur aktuellen Hartz-IV-Debatte erläutert. Thilo Sarrazin, der Leistungsempfängern aus Spargründen kaltes Duschen empfiehlt, ist für ihn nur ein Mosaikstein in der aktuellen Entwicklung. Es werde von Sozialschmarotzern gesprochen, von Enteignung der Leistungsträger und Einwanderung in Sozialsysteme. „All das und das öffentliche Echo zeigen mir, dass salonfähig geworden ist, was Sarrazin sagt“, so Hartmann.

Er spricht von einer Radikalisierung von Deutschlands Eliten. Das zeige auch das Bemühen in Hamburg, das dreigliedrige Schulsystem zu erhalten. Ziel sei schlicht, schwächere Schüler von den weiterführenden Schulen fernzuhalten. Davon betroffen seien vor allem soziale Schwache und Migranten. Ohne sie erhofften sich die Eltern einen größeren Bildungserfolg für ihre Kinder, selbst wenn Studien das Gegenteil belegten Für Michael Hartmann ist das ein Zeichen dafür, dass die Elite unter sich bleiben und nicht „mit anderen Lebenswirklichkeiten“ konfrontiert werden wolle.

Hintergrund sei, dass nicht mehr so viel Geld zur Verfügung stehe, das verteilt werden könne. Früher sei man bereit gewesen, „auch an das ärmere Drittel der Gesellschaft abzugeben“. Inzwischen heiße es: „Die Hartz-IV-Empfänger verjubeln unsere Steuern“. Dabei würden selbst fünf bis zehn Prozent Missbrauchsfälle den Kohl nicht fett machen. Vielmehr werde mit dem Geschrei um Sozialschmarotzer und Hartz IV von der Wirklichkeit am anderen Ende der Gesellschaft abgelenkt, so der Soziologieprofessor mit Schwerpunkt auf der sozialen Ungleichheit.

Niemand rede davon, dass die oberen zehn Prozent, die von 2002 bis 2007 zwischen 6,6 und zehn Prozent dazu gewonnen haben, nicht auch einen Beitrag leisten müssten. „Schließlich hat die staatliche Rettung der Banken vor allem ihr Geld gesichert“, betont Hartmann. Dass sich zu diesem Punkt niemand äußere, liege daran, dass der Mittelschicht Glauben gemacht wird, sie sitze im gleichen Boot. Dadurch würden klare Fronten gegen Hartz-IV-Empfänger gezogen.

HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!