Zahl der selbständigen Hartz IV Nutzer steigt weiter an

Zahl der selbständigen Hartz IV Nutzer steigt weiter an

Erst am gestrigen Tage berichteten wir an dieser Stelle darüber, dass viele Verbraucher in Arbeitslosigkeit den Weg in die Selbständigkeit als möglichen letzten Ausweg aus Hartz IV verstehen. Und infolge dessen die Angebote des Staates zur Existenzgründung nutzen.

Dabei darf jedoch keineswegs vergessen werden, dass es auch für die Selbständigen im Lande immer schwieriger wird, sich wirtschaftlich über Wasser zu halten in der Wirtschaftskrise. Und auch vor dem Ausbruch war vielfach nicht nur in den ersten Monaten nach dem Start ins neue, eigenverantwortliche Leben die Hilfe der Arbeitsagenturen gefragt.

Dies bestätigen auch die aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. So waren allein im Februar bundesweit 117566 Selbständige im Bundesgebiet auf zusätzliche Leistungen des Staates in Form von Hartz IV angewiesen, um den Lebensunterhalt finanzieren zu können.

Die Spuren der Krise sind deutlich erkennbar. Denn noch im Dezember 2009 beliefen sich die Zahlen auf mehr als 5000 selbständige Verbraucher weniger. Der Blick auf die vergangenen zwei Jahre sieht indes noch deutlich schlimmer aus. So hat sich die Aufstocker-Quote seit 2007 sogar verdoppelt.

In Deutschland sind etwa 1,3 Millionen Berufstätige inzwischen auf Hartz IV Leistungen angewiesen. Davon gehen mittlerweile rund 8,5 Prozent auf das Konto der Selbständigen, von denen fast 50% weniger als 400 Euro verdienen pro Monat.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Loading...