Arbeitslosigkeitsdauer bei Hartz IV steigt an

Dass Hartz IV als deutsches Modell der Transferleistungen an vielen Stellen unerfreuliche Lücken vorzuweisen hat, ist hinlänglich bekannt.

Grundsätzlich konnte das Modell seit seiner Schaffung aber durchaus vielen Menschen helfen, ihre Arbeitslosigkeit finanziell zu meistern dank all der unterschiedlichen Zuschüsse, die zusätzlich erhältlich sind im Einzelfall. Doch eine Tatsache sorgt dieser Tage einmal mehr für große Unzufriedenheit bei den Kritikern des Modells Hartz IV.

HartzIV.org Newsletter - Nichts mehr verpassen!

Hol' Dir jetzt unseren kostenfreien Newsletter und beginne schon mit der ersten Ausgabe, Deinen Wissensstand sofort zu verbessern!

Natürlich wirkt sich auch die Wirtschaftskrise negativ aus, doch die aktuellen Zahlen in vielen Regionen des Landes lassen erkennen, dass Hartz IV nicht im gewünschten Maße Menschen zurück in den ersten Arbeitsmarkt vermitteln kann.

Viele Empfänger und Empfängerinnen sind inzwischen immer länger von Arbeitslosigkeit betroffen. Daran ändern auch die Anmerkungen der Bundesagentur nur bedingt etwas, die immer wieder auf erhebliche Erfolge bei der Vermittlung von Beziehern der Leistung Hartz IV verweist. An den Vorwürfen derjenigen Hartz IV-ler, die sich über schlechte Arbeit vonseiten der Sachbearbeiter der Argen im Land beklagen, ändert dieser Hinweis kaum bis gar nichts.

Gerade jetzt im Zuge der gravierenden Auswirkungen der wirtschaftlichen Schieflage würden sich die Menschen mit Hartz IV-Anspruch vielfach deutlich mehr Unterstützung vom Staat wünschen, so die Ergebnisse unterschiedlichster Umfragen. Warum zwar so mancher heruntergewirtschaftete Konzern Millionenkredite erhält, die Arbeitslosen aber nicht stärker gefördert werden, leuchtet vielen nicht ein.