Computerpannen bei der Bundesagentur für Arbeit: Eventuelle Verzögerungen bei Hartz-IV-Auszahlungen

Computerpannen bei der Bundesagentur für Arbeit: Eventuelle Verzögerungen bei Hartz-IV-Auszahlungen

Unter Umständen werden einige Hartz-IV-Empfänger ihr Geld für den Monat Dezember mit einigen Tagen Verspätung erhalten. Das bestätigte nun eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit am Samstag.

Grund für die Verzögerung der Auszahlungen sei erneut ein Problem mit der Software. Allerdings seien davon nicht alle Hartz-IV-Empfänger betroffen, so die Sprecherin. Vielmehr kann es lediglich bei den Hartz-IV-Empfängern zu Verzögerungen bei der Auszahlung kommen, die einen Neuantrag gestellt, einen Weiterbewilligungsantrag oder einen Änderungsantrag gestellt hätten.

Der größte Teil der 5,2 Millionen Hartz-IV-Empfänger werde aller Voraussicht nach die monatliche Unterstützung zum gewohnten Termin erhalten. “Die Arbeitslosen, die eine ganz normale Monatsauszahlung bekommen, werden von den Problemen gar nichts bemerken.“, so die Sprecherin.

Die Probleme mit der Software seien nach einer Software-Aktualisierung eingetreten. Man habe am vergangenen Wochenende ein Software-Update durchgeführt, welches auch vorerst ohne Probleme vonstatten gegangen sei. Nun seien zum Wochenbeginn jedoch die Dialogzeiten verzögert und das System arbeite langsamer. Dies bedeute in der Praxis, dass die Bearbeitung eines Antrages länger dauere, so die Sprecherin weiter.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Loading...