Thomas Gottschalk entschuldigt sich bei Hartz-IV-Empfängern

Thomas Gottschalk entschuldigt sich bei Hartz-IV-Empfängern

Thomas Gottschalk ist für seine eher lässigen Sprüche bekannt. Sie treffen nicht selten auf wenig Gegenliebe. Was der Moderator von „Wetten, dass…?“ sich während der letzten Sendung erlaubt hat, dürfte allerdings noch längere Zeit für Wellenschlag sorgen. Er hatte im Rahmen einer Wette Bierdosen als Hartz-IV-Stelzen bezeichnen und so viele Hartz-IV-Empfänger gegen sich aufgebracht.

Absicht war es sicherlich nicht, alle Leistungsempfänger pauschal als Säufer hinzustellen und somit Millionen Menschen über einen Kamm zu scheren. Entschuldigen muss er sich trotzdem. Bereits während der Sendung hatte er Abbitte geleistet und in einem Interview später seinen Fehler zugegeben. Auch sein Arbeitgeber, das ZDF, bleibt von der Sache nicht unberührt und wird sich beim Erwerbslosen-Forum Deutschland entschuldigen. Der Verein fordert diese Entschuldigung und wünscht sie in ordentlicher Weise auch von Thomas Gottschalk. Lockere Sprüche können manchmal eben auch daneben sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Loading...