Effizienz und Professionalisierung in 2007 angestrebt

Effizienz und Professionalisierung in 2007 angestrebt

Eine bessere Beratung und ein Budget, das um eine Milliarde Euro aufgestockt wurde, lassen Heinrich Alt, Vorstand Grundsicherung der Bundesagentur für Arbeit, zuversichtlich in die Zukunft blicken. Man werde die gute Konjunktur nutzen, um mehr Arbeitslosengeld-II-Empfänger wieder in Arbeit zu bringen.

Der Rückblick auf das Jahr 2006 fiel etwas verhaltener aus. Gerade im Bereich der Langzeitarbeitslosen hätte man es nicht geschafft, vom positiven Trend zu profitieren. Insgesamt betrachtet sei die Zahl ALG-II-Empfänger ab Mai vergangenen Jahres allerdings zurückgegangen. Erfreulich sei auch die im Vergleich zu 2005 um 23 Prozent höhere Summe, die in Fördermaßnahmen geflossen sei. 3,8 Milliarden Euro waren es 2006. 2,2 Millionen Betroffene hätten an den Maßnahmen teilgenommen.

2006 sei das Jahr der Konsolidierung gewesen. 2007 werde nun das Jahr der Professionalisierung. Das Förderinstrumentarium müsse in seiner ganzen Breite genutzt und wesentlich häufiger auf Sofortangebote zurückgegriffen werden. Heinrich Alt stellt dabei die berufliche Weiterbildung in den Mittelpunkt der Bemühungen, die auf Basis effizienterer Arbeit erfolgen müssten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Loading...