Beiträge von Pikary

    Wenn du alleine dazuverdienst, dann sind es 100€ anrechnungsfrei (Grundfreibetrag). Würden alle 3 Personen der Bedarfsgemeinschaft einen Hinzuverdienst haben, wären es 3x100€ anrechnungsfrei.


    Vom weiteren Einkommen bleiben auch noch andere Freibeträge (anteilig), dafür müsste man aber die Höhe des Erwerbseinkommens kennen.

    Ich vermute mal, das ist eine Frage, die nicht im Forum geklärt werden kann. Hier würde es mehr Sinn machen, sich an einen Rechtsanwalt oder einen Sozialverband zu wenden. Das Problem ist, dass er mit seinem Alter nicht mehr in die gesetzliche Krankenkasse aufgenommen wird (was die Regel bei Hartz IV ist). In der PKV würde er in den Basistarif einsteigen, die Beiträge müsste das Jobcenter übernehmen. Grundsätzlich muss eine private Krankenversicherung einen Versicherten in den PKV Basistarif aufnehmen, allerdings nicht, wenn er vorher Beiträge nicht gezahlt hat...das ist hier eine äußerst verzwickte Lage.:(

    Wenn du nun deine Ausbildung fertig hast und ein Einkommen von 2.000€ monatlich, dann sollte das ausreichen, um deinen Lebensunterhalt selbst zu bestreiten. Damit fällst du aus der Bedarfsgemeinschaft mit deiner Mutter und deinem Bruder raus. Das bedeutet, dass dein Einkommen dort nicht angerechnet wird, im gleichen Zug aber auch keine Leistungen mehr für dich gezahlt werden und auch die Miete nur noch für 2 Personen übernommen wird.

    Also meiner Meinung nach liegt hier Einkommen des Sohnes vor, und zwar in voller Höhe des Sohnes. Dadurch kann er im Monat der Auszahlung seinen Bedarf selbst decken. Er gehört also nicht zur Bedarfsgemeinschaft, da der noch unter 25 Jahre alt ist.


    Siehe hierzu § 7 Abs. 3 Nr. 4 SGB II



    Dadurch, dass er nicht in diesem Monat zur Bedarfsgemeinschaft gehört, kann sein Einkommen bei dir nicht angerechnet werden. Demzufolge dürfte sich an deinen Leistungen nichts geändert haben und auch nicht ändern.

    Dein Studium war ja förderungsfähig und wurde auch gefördert, warum hast du das Studium abgebrochen und in welchem Semester? Dies ist in Bezug darauf interessant, wenn du für deine Techniker Schule wieder BAföG erhalten möchtest.

    das "DRINGEND" habe ich mal aus der Überschrift entfernt.


    Ich verstehe auch nicht, wenn du doch alles weißt, warum du hier dann eine Frage stellst.


    Wenn du den Realschulabschluss nachholen wolltest, gehe ich davon aus, dass du bisher keinen berufsqualifizierenden Abschluss hast, daher ist hier Hoppel zu


    Zitat


    10000 %


    Recht zu geben. Deine Eltern haben dir gegenüber eine Unterhaltspflicht. Diese erlöscht auch nicht, wenn du ein Kind erwartest.

    Für eine Person wären 45m² angemessen. Es wird sich wohl also an der Miete entscheiden. Wenn die Unterkunft angemessen ist, zumindest von den Kosten her, dürftest du alles bezahlt bekommen, also wohl die Miete als auch Nebenkosten. Um das aber abschließend klären zu können, müsste ich eine Vergleichsmiete aus Pirmasens kennen und das tue ich leider nicht.

    Dazu gibt es etwas im SGB III:



    und noch einer: