Beiträge von Carina00

    Im Jahr 2020 habe ich einen Antrag gestellt das ich gerne umziehen würde da ich zurzeit in einer 45qm Wohnung lebe mit meiner 2 jährigen Tochter und die viel zu klein ist und mir eine 65qm große Wohnung zu steht. Dies wurde mir letztes Jahr mit einem Schreiben genehmigt. Jetzt habe ich erst eine passende Wohnung gefunden da es sehr schwer ist eine zu finden, die Mietbescheinigung abgeschickt und dazu geschrieben das ich weis das sie etwas zu hro ist und ungefähr 27€ zu teuer, ich die Differenzen aber selber zahlen würde und die Kaution so wie die umzugskosten eben so.
    heute kam dieser Brief an das ich angeblich keine Genehmigung für Umzug haben (die ich ja eigentlich habe) aber ich in einem anderen vergleichsraum (ist aber das gleiche Jobcenter) umziehe und man mir die angemessenen Kosten bezahlen wird. Oben drüber steht aber das man ohne Genehmigung nur die Kosten wie die der jetzigen Wohnung übernehmen kann.


    kann ich morgen den neuen Mietvertrag unterschreiben so das man mir auch die angemessen Kosten zahlt oder wie soll ich das jetzt verstehen.?

    Ich bitte um Hilfe .


    Dateianhang gelöscht und bitte Hinweis beachten:

    Anonyme Nutzung des Forum - Schwärzen von personenbezogenen Daten