Beiträge von wakkaluba

    Servus,


    ich bin psychisch erkrankt, da ich nicht die geforderte Mindeststundenzahl arbeiten kann, wurde mir die Unterstützung versagt.

    Als Folge meiner Erkrankung konnte diverse Darlehen nicht bedient werden, was zu einer Zwangsvollstreckung unseres Hauses führt.

    Ich wurde ursprünglich mit extremen Bornout in eine Tagesklinik eingewiesen. Die haben aber Mist gebaut und ein verdrängtes Trauma freigelegt, das unbegleitet an die Oberfläche brach. Danach gings in die Psychiatrie und danach gar nichts mehr :(


    Ich habe einen pensionierten und einen aktiven medizinischen Wachhund, was eine Unterkunftssuche neben dem eh momentan völlig außer Rand und Band geratenen Immobilienmarkt die Suche besonders erschwert.

    Der medizinische Wachhund ist auch ein genetisch auf Wachhund gezüchtetes Tier (Dobermann). D.h. er schlägt ständig bei allem an. Eine Wohnung Haushälfte u.ä. fallen damit als Option leider weg.


    Meine Frau hat ein reguläres Einkommen von ca. 2100€ pluss Kindergeld.

    Das einzige Haus, dass wir nach Monaten gefunden haben, soll kalt 1.150€ und warm 1.470€ kosten.

    Die Kaution beläuft sich auf 3.000€


    Mein Antrag auf Erwerbsminderungsrente wurde gerade in der 1. Runde abgelehnt (ich bin seit Februar 2020 ohne Einkommen). Das Verfahren wird sich vermutlich noch Jahre in die Länge ziehen, obwohl ich eindeutig als nicht arbeitsfähig aus der Psychiatrie entlassen wurde.

    Ich habe von August 2019 bis Februar 2020 dennoch versucht zu arbeiten. nach 11 Wochen kam der totale Zusammenbruch.

    Medikamentös wurde ich jetzt neu eingestellt und denke (HOFFE!), ich kann Teilzeit arbeiten gehen, denn sonst kommen da magere Zeiten auf uns zu, wenn meine Frau alles alleine tragen muss...


    Nun, meine Frage: Könnte ich beim Job Center dennoch ein Darlehen für die Kaution bekommen?

    Es ist existentiell, dass wir da eine Lösung finden und 3.000€ kriegen wir auf die Schnelle nicht zusammen.


    Danke für eure Hilfe

    Jan

    Servus,


    es gibt ja die Nahtlosigkeitsregelung for ALG I und Grundversorgung bei ALG II

    Ich habe durch die Dauer meiner Erkrankung aber keinen Anspruch.


    Wie mir zu Ohren kam, kann ich eine Grundsicherung beantragen, die ja, wenn ich richtig informiert bin, aufstockt.

    Wie ist das aber wenn der Antrag für EMR noch läuft?


    Kann ich dennoch bis zum Entscheid Grundsicherung bekommen?


    Liebe Grüße

    Jan