Beiträge von Torus Invictus

    was gibt es denn bei einer Prognose bitte "richtig" auszufüllen? Was mache ich denn wenn die EKS nicht akzeptiert wird?


    Danke wollte ich noch sagen!


    Aber nochmal wo sind in dem Fall meine Rechte aufgeführt? Das würde mich interessieren.


    Diese Leitfäden sind doch von den Behörden selbst ausgegeben. ich will die Gesetzestexte nach denen die arbeiten müssen und wo meine Rechte und Pflichten stehen.

    Ich saß mit denen am Tisch und das war Verhandlungssache. ich hatte die EKS nach meinem Empfinden gestaltet mit Hilfe von der App EKS Ruckzuck. Das wurde nicht akzeptiert, nach dem 3.Termin habe ich resigniert und mehr oder weniger gesagt, dann füllt ihr es doch aus. Mir ist das schon klar wie wichtig das ist aber wenn ich was angebe was von vorne herein nicht akzeptiert wird dann gehts halt nicht.


    Mein Plan ist jetzt der dass ich die EKS nachträglich nochmal abgebe mit für mich besseren Werten und wenn das nicht akzeptiert wird, dann gehe ich zum Chef der Behörde.


    Was möchte ich für §? Ich würde gerne mal wissen wo meine Rechte aufgeführt sind. Im BGB? Ich kaufe mir zur Not die Gesetzesbücher.

    Hallo,


    ich bin seit 6 Wochen selbständig und verkaufe bei Ebay. Das Jobcenter zahlt nur noch 279€ was viel zu wenig ist. Ich habe den Mitarbeiter gebeten den Bewilligungszeitraum neu zu kalkulieren weil ich unter anderem auch verhindert war, wie geplant einen Teil meiner Waren in China zu kaufen, durch die Pandemie dort. Ich habe die EKS davor sorglos unterschrieben weil ich es nicht mehr ausgehalten habe darauf zu warten, dass ich endlich loslegen kann.


    Der Mitarbeiter hat mir die Anlage EKS erneut zugeschickt und ich soll diese ausfüllen. Ich würde gerne dazu mehr Infos haben um mich möglichst passend aufzustellen.


    Derzeit mache ich schon Umsätze aber im Warenhandel ist es notwendig sich gerade am Anfang einen entsprechenden Warenbestand aufzubauen. ich kaufe alle Teile die ich verkaufe momentan bei meinem deutschen Lieferanten direkt nach, damit der Absatz nicht abreißt. Damit dauert es bis ich in die Gewinnzone komme bzw. ist die Frage wie ich mich unternehmerisch/buchhalterisch am besten verhalte.


    Wenn ich nur 279€/Monat bekomme, dann kann ich unmöglich wachsen weil ein nicht unerheblicher Teil meines Kapitals dann nicht mehr ins Geschäft einfließen kann.


    Bislang habe ich noch keine Buchhaltung gemacht in den vergangenen 6 Wochen, kann aber dem Jobcenter beweisen, dass es sich hier nicht um Luftschlösser handelt sondern Umsätze laufen.


    Danke.