Beiträge von Nancy

    Hallo


    Ich habe mal eine Frage. Wir haben eine Kündigung bekommen, da das Haus verkauft wird. Eine Umzugsgenehmigung ist auch schon vorhanden sowie eine Wohnung ab dem 01.05.2020.


    Nun zum Problem:

    Mein Lebensgefährte war sehr lange arbeitsunfähig da er schon seit Jahren an Schulterproblemen leidet. Ein Attest liegt auch vor das er nichts heben darf bzw kann.

    Nun haben wir das Jobcenter gefragt ob es eine Möglichkeit gäbe das uns ein paar Helfer gestellt werden könnten oder eine Umzugsfirma. Aber der Mann von der Leistungsabteilung sagte direkt schon mündlich ab, da man Freunde oder Verwandte hat die einen helfen. Aber wir stehen wirklich alleine da. Wir sind zugezogen und haben Familie da, aber ältere Generationen.

    Der Mann sagte nur das ein Transporter genehmigt werden würde. Aber wie sollen wir das in den 3. Stock bekommen. Er glaubt uns einfach nicht. Nun haben wir trotzdem einen Antrag gestellt und ihn angerufen und gefragt ob der Antrag da wäre.. Seine Antwort lautete ja aber lehne ich eh ab.


    Können wir einen Anwalt hinzuziehen oder es widersprechen? Hätte man eine Chance?


    Wir sind echt am verzweifeln.