Beiträge von Kontio

    Moin Moin ...


    leider kocht sich (aus meiner Erfahrung) jedes JC da so sein eigenes "Süppchen". Als meine Frau jeweils Schwanger war, haben wir schon währen den Schwangerschaften eine jeweils größere Wohnung gehabt.


    Ich kenne andere , da zählte das erst vom Tag der Geburt an als "vollwertiges Mitglied", wiederum kenne ich aber auch Fälle wo es Heist, dass ein Baby die ersten ein bis zwei Jahre im Elternschlafzimmer "schlafen" sollen / können / müssen....


    Am einfachsten ist es , sich bei deinem JC mal "schlau" machen. Weil schwanger noch umziehen..... Nicht schön fie (haben das zwei mal hinter uns)

    Dann geht man zu seiner Bank, schildert denen die Situation und lässt sich die

    Kontoauszüge vor Ort ausdrucken.

    Tja... wie schon geschrieben DAS funktioniert nicht ,zumindest nicht bei der Commerzbank. Ich hatte ein ähnliches Problem, da mein Drucker kaputt ging. Sobald man im Onlinebanking angegeben hat, dass man die Auszüge NUR noch Online haben möchte, haben die in der Filiale keinen Zugriff mehr darauf. Da geht es auch nicht ums verweigern, es geht schlicht nicht (zumindest bei mir war das so )


    Sicher , die sind IM Onlinebanking alle gespeichert, aber wenn man da (aus welchen Gründen nun auch immer ) nicht rankommt .....fie

    Hallo.


    Leider muss ich etwas ausholen.


    Meine Frau war 2019 in einer Medizinischen Reha. Aus dieser wurde sie (für ihren Beruf) als Arbeitsunfähig entlassen. Allerdings sollte eine Umschulung für meine Frau angedacht sein. Der Rententräger wollte alles in die Wege leiten.


    Bis dato ist da aber nichts passiert. Nun aber wurde meine Frau gestern in die Agentur für Arbeit eingeladen. Bei Ihr "greift" die Nahtlosigkeitsregelung ,und daher bekommt sie noch bummelig 335€ Alg I und den Rest eben Alg II.


    Meiner Frau wurde gestern ein Schreiben vom Rententräger unter die Nase gehalten , aus dem hervorgeht, dass meine Frau als "Gesund" aus der Reha entlassen wurde, und noch mehr als 6 Stunden auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt einsetzbar wäre !dashdashdash


    Zur Erläuterung : Meine Frau ist seid 2017 durchweg krank geschrieben gewesen. Dann Fuß OP, dann ausgesteuert, dann Reha , aber gesünder ist meine Frau nicht, im Gegenteil. Sie läuft hier auf Krücken, kann ohne keine 5 m gehen ohne sich an der Wand abstützen zu müssen. Und selbst mit Krücken vielleicht 10 Minuten, und die noch nicht mal am Stück fie


    90% der Arbeiten die meine Frau früher gemacht hat, mache ich nun mit . Meine Frau ist gerade mal so in der Lage sich um sich selber zu kümmern . Mehr aber auch nicht. Das hat sie gestern auch dem SB der AfA erklärt.


    Da sie nun dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung steht, wurde sie aus dem Alg I gestrichen.


    Normalerweise, müsse dann aber doch nun das JC wieder den ganzen RS auszahlen (bzw. im Januar vom 14. bis Monatsende) , da vorher ja das Alg I auf das Alg II angerechnet wurde, oder irre ich mich da ???



    Gruß Kontio