Beiträge von Indiahh

    Hallo,


    ich habe am Wochenende einen Bescheid zur Anhörung wegen Überzahlung bekommen. Tatsächlich ist es so, dass ich 3 Monate zuviel Leistung bekommen habe. Man verlangt von mir die letzten 3 Monate die Kontauszüge. So weit so gut...nun ist es so, dass meine ausgezogene Tochter mir seit 4 Monaten (seit Auszug) jeden Monat 450 Euro überweist...das geht für die bestellte Erstausstattung Ihrer Wohnung wie auch Handyvertrag und Mobilfunkvertrag weg. Alles haben wir vor Ihrem Auszug gekauft und wird über mein Konto bezahlt, daher die Summe.


    Frage: Reicht es, wenn meine Tochter eidestattlich versichert wofür das Geld an mich überwiesen wird und dass es nicht zu meinem persönlichen Vorteil genutzt wird?


    Und eine weitere Frage, in meinem Haushalt leben noch 2 minderjährige Kinder...wenn es zur Rückzahlung kommt, die ich hoffe ich, in Raten zahlen kann...werden dann auch die Regelsätze meiner Kinder in die Anrechnung einbezogen, oder nur mein Regelsatz, weil ich die Überzahlung verschuldet habe?


    Vielen Dank für die Mühe und Antwort Euch :)