Beiträge von Helga40

    Ungeachtet, dass es nunmal gesetzlich mit § 7 Abs. 3 SGB II und der BG aus Eltern und U25jährigen Kindern so ist, wie es ist: was hast du gelernt, wieso hast du dich nicht aus der Ausbildung heraus bereits um Arbeit beworben? Wieso hast du als Alternative, wenn du keinen Job findest, z. B. ein Bufdi in Betracht gezogen? Was ist mit berufsfremden Jobs? Selbst im Osten der Republik findet man an jeder Supermarkt- und Bäckereifiliale die Zettel, dass händeringend Aushilfskräfte gesucht werden. Jung und ungebunden, ggf. motorisiert nimmt dich auch jede ZAF für Anlernjobs.


    Geht es nur darum, dass ALG 2 womöglich bequemer klingt?

    Na ja, wenn gerade erst eine Begutachtung durch die Ärzte der DRV war, wird das JC sicher keine Kosten für ein eigenes Gutachten ausgeben, das in der Wertigkeit sowieso unter dem der Rentenversicherung steht.


    Was sagt denn das Gutachten der DRV zur Erwerbsfähigkeit aus? Vollschichtig? Oder nur Teilzeit? Nur leichte Arbeit? Mittelschwer? Schwere Tätigkeiten? Wechselhaltung etc.?


    Was ist mit Teilhabeleistungen zur Eingliederung in Arbeit, wenn Rente abgelehnt wurde?